Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Normale Lebensplanung unmöglich

NÖ Manuel Hochstöger über Leiharbeit

Wichtig ist mir als Kandidat zur AKNÖ-Wahl, Leiharbeit zu begrenzen bzw. abzuschaffen. Ob es Personalleasing, Mitarbeiterüberlassung, Leiharbeit oder Zeitarbeit genannt wird – Leiharbeit ist zweimal Ausbeutung von Kolleginnen und Kollegen und zweimal Wertschöpfung der Unternehmer. Denn der/die ArbeiterIn muss seine Ware Arbeitskraft einem Unternehmer verkaufen – und die Leiharbeitsfirma verkauft diese Ware noch einmal einem weiteren Unternehmer. Laut Angaben des Verbands für Zeitarbeit und Arbeitsvermittlung arbeiten derzeit rund 75.000 Kolleginnen und Kollegen in Österreich als LeiharbeiterInnen (im Jahr 2000 waren es noch knapp 19.000), und der „Bedarf“ steigt! In ganz Europa ist es gang und gäbe, die Stammbelegschaften flexibel und kurzfristig durch LeiharbeiterInnen zu ergänzen oder überhaupt fast zu ersetzen, und damit Lohndumping zu betreiben.

Dass die Beschäftigten – wie von Personalleasing-Firmen behauptet – von Ungebundenheit und Abwechslung profitieren, ist ein Märchen und hat mit der Realität nichts zu tun. Denn die Chance, in die Stammbelegschaft übernommen zu werden, wird mit steigendem Ausmaß von Leiharbeit immer geringer. Zeitlich unbegrenzte Leiharbeitsverhältnisse, wechselnde Arbeitsplätze und die Unsicherheit, überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben, machen es unmöglich, sein Leben und mit den Familienangehörigen eine sichere Zukunft zu planen.

Daher gilt es, die Forderungen des GLB für gesetzliche Regelungen zur Leiharbeit immer wieder bekanntzumachen und durchzusetzen. Ein gesetzlich festgelegter Mindestlohn ist gerade im Personalleasing-Bereich wichtig. Zusätzlich zur Entlohnung soll es eine „Flexibilitätsvergütung“ geben, mit der Möglichkeit, diese auch als bezahlte Freistellung abzugelten. Wichtig wäre für’s erste auch die Festlegung einer Obergrenze für den Anteil von LeiharbeiterInnen im Verhältnis zur Stammbelegschaft, und Befristung der „Entleihung“ auf maximal sechs Monate in einem Betrieb.

Manuel Hochstöger ist Maschinenschlosser und Listenzweiter auf der GLB-Liste für die AKNÖ-Wahl