Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Magna Graz: GLB-Erfolg im „Puchwerk“

Steiermark Mit einem Zuwachs von 8,6 Prozent erreichte der Gewerkschaftliche Linksblock ein Rekordergebnis von 18,5 Prozent bzw. fünf (plus drei) Mandaten bei der Betriebsratswahl 2019 im Grazer Magna Werk. Hilde Tragler und ihr Team konnten damit das herausragende Ergebnis der wenige Wochen zuvor abgehaltenen AK-Wahl im Grazer Werk wiederholen. Während der GLB 8,5 Prozent hinzugewonnen hat, verloren die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) 1,6 Prozent und landeten bei 10,3 Prozent und drei Mandate. Verglichen mit der letzten Betriebsratswahl 2015 (310 Stimmen) gewann der GLB 573 Stimmen hinzu und erreichte damit 883 Stimmen. Damit konnten die FA von Platz zwei verdrängt werden. Die FSG erreichte 18 Mandate und der ÖAAB blieb unverändert bei zwei Mandaten.

Der mit Abstand größte Grazer Industriebetrieb beschäftigt aktuell knapp 7.000 Arbeiterinnen und Arbeiter. Aufgrund dieses Beschäftigungshochs war auch die Anzahl der zu vergebenden Mandate von 21 auf 28 angestiegen. Neben Hilde Tragler und Karl-Heinz Dohr – den bisherigen GLB-Betriebsrät_innen, ziehen nun neu Alexandra Hude, Markus Hohnjec und Klaus Larcher für den GLB in den Arbeiterbetriebsrat bei Magna in Graz ein.