Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

GLB: Widerstand lohnt sich, aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen

News "Widerstand lohnt sich", erklärte Josef Stingl, stellvertretender Bundesvorsitzender des Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) und Mitinitiator des Personenkomitees "Solidarität und Soziale Sicherheit" zur AMS-Tirol-Ankündigung die fehlenden 6,3 Millionen Euro für 2006 doch noch vom Bund zugeteilt zu bekommen zu haben. Die Finanzierung des Ho&Ruck, 20er, Schuldnerberatung, zeMIT, Sozialwäscherei,... ist damit für 2007 gesichert. "Jetzt aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen", verlangt Stingl in diesem Zusammenhang. Derzeit sind weit über 1000 Unterstützungsunterschriften für die Petition an den Nationalrat eingelangt. Der "Zungenschlag" des AMS-Geschäftsführer Anton Kern gegenüber Radio Tirol, dass sich die betroffenen Betriebe künftig in ihrer Kostenstruktur verändern müssen, lässt für 2008 nichts Gutes vermuten. Er ruft daher auf, weiterhin bis Mitte Jänner fleißig Unterstützungen für die Petition des Personenkomitees zu sammeln.

Am 22. Jänner 2007, um 10 Uhr ist die Übergabe der Petition an die Nationalratspräsidentin Maga. Barbara Prammer vereinbart.