Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

EM-Sonntage für Fußball – nicht für den Handel!

GPA-DJP Mit dem angeblichen „Jahrhundertereignis“ Fußball-EM droht ein weiterer „sozialpartnerschaftlicher“ Angriff auf die Interessen der Handelsangestellten. Die stv. Bürgermeisterin Wiens, Brauner, möchte bereits offene Geschäfte während der EM – auch an Sonntagen.

Der Bürgermeister von Wörgl in Tirol will das auch – EM wird dort zwar keine gespielt, aber ein Event sei die Europameisterschaft dort ebenfalls.

Die Öffnung der Geschäfte an Sonntagen während des „Jahrhundertereignisses EM“ wäre das „Öffnen der Büchse der Pandora“ und ein schwerer Angriff auf die „Allianz für den freien Sonntag“, in der Gewerkschaften und Kirchen gemeinsam aktiv sind.

Viele weitere „Jahrhundertereignisse“, von der „Kulturhauptstadt Linz“ bis zu Dorffestln wären die Folge.

Es bedarf keiner „kreativen, sozialpartnerschaftlichen Lösungen – die Geschäfte müssen auch während der EM an Sonntagen geschlossen bleiben.

Sollten die Landeshauptleute eigenmächtig in Richtung Sonntagsöffnung agieren, erfordert das unseren gemeinsamen Widerstand.

Flugblatt des GLB-GPA/DJP zur Debatte um die Sonntagsöffnung
Download unter http://www.glb.at/images/em-sonntag.pdf