Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Hubert Schmiedbauer ist 75

Steiermark Hubert Schmiedbauer feiert am 17. Oktober 2008 seinen 75. Geburtstag. Am 17. Oktober 1933 in Graz in einer kommunistischen Arbeiterfamilie geboren betätigte er sich schon früh in der Organisation Junge Garde-Kinderland. Den Beruf des Schriftsetzers lernte er in Wien und übte ihn in Graz aus. Seine Dokumentation über die Druckerei der „Wahrheit“ im Grazer Volkshaus gibt auch jüngeren Generationen ein plastisches Bild der damaligen Umstände. Hubert Schmiedbauer war immer gewerkschaftlich aktiv, so auch in der Gewerkschaft Druck und Papier und im ÖGB-Bezirksausschuss in Graz. Neben verschiedenen Parteifunktionen leitete er den FÖJ-Chor in Graz und machte Jugendkabarett. Anfang der Siebzigerjahre lebte er eine Zeitlang in Westberlin. Diese Periode war für ihn politisch und menschlich sehr wichtig.

Nach seiner Rückkehr nach Österreich arbeitete Schmiedbauer bis zu seiner Pensionierung als Redakteur der „Volksstimme“, als Chefredakteur der GLB-Monatszeitschrift „Die Arbeit“ und verfasste auch viele Artikel für „Weg und Ziel“. Im 2. Wiener Gemeindebezirk bekleidete er verschiedene Parteifunktionen und erwarb sich als KPÖ-Bezirksrat das Vertrauen großer Teile der Bevölkerung.

Seit den Neunzigerjahren sieht Schmiedbauer den Mittelpunkt seiner politischen Tätigkeit wieder in Graz, wohin er vor kurzem auch übersiedelt ist. Seine besondere Hinwendung gilt nach wie vor der Gewerkschafts- und Betriebspolitik, die er durch Beiträge für das GLB-Magazin „Die Arbeit“ und als Mitglied der Redaktion mit prägt.

Wir wünschen Hubert Schmiedbauer zu seinem 75er alles Gute und vor allem für die kommenden Jahre weiterhin einen ungebrochenen Optimismus und viele gute Ideen.
- GLB-Bundesleitung
- Redaktion „Die Arbeit“