Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

GLB trauert um Berta Brichacek

Geschichte Am 3. April 2009 ist Berta Brichacek im 95. Lebensjahr verstorben. 1914 in einer Wiener Arbeiterfamilie geboren, konnte sie nur die Volksschule absolvieren und erlernte den Beruf einer Buchbinderin. Schon in früher Jugend engagierte sie sich in der Sozialistischen Arbeiterjugend und wurde 1933 Mitglied der schon illegalen KPÖ. 1938 musste sie mit ihrem Kampf- und Lebensgefährten Otto Brichacek über Prag nach London emigrieren, wo sie unter dem Decknamen Emmy Walter die Freie Österreichische Jugend (FÖJ) in Großbritannien aufbaute und für die Befreiung Österreichs vom Hitlerfaschismus kämpfte. Nach der Befreiung Österreichs war sie in der FÖJ, als Wiener Sekretärin des Bundes Demokratischer Frauen (BDF), als Funktionärin des Gewerkschaftlichen Linksblocks (GLB) und in der KPÖ jahrzehntelang aktiv. Auch nach einem schweren Unfall hat sie sich nicht unterkriegen lassen und beteiligte sich aktiv am politischen Geschehen. Berta Brichacek konnte mit Stolz auf ein bewegtes und kämpferisches Leben zurück blicken.

Der GLB wird Berta Brichacek ein ehrendes Andenken bewahren.