Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

AKH-Linz: Protest gegen Gewerkschaftsführung

OÖ Scharf reagierte die Belegschaft des städtischen Linzer AKH auf die kurzfristige Absage des für 28. März 2012 angekündigten Streiks der Gemeindebediensteten als Protest gegen die im Landtag von ÖVP, FPÖ und Grünen beschlossene Kürzung des bundesweiten Gehaltsabschlusses um ein Prozent (nur 1,95 statt 2,95 Prozent ). Bei einer Betriebsversammlung am 27. März 2012 wurde nachfolgende Resolution an den Landesvorsitzenden und den Landesvorstand der GdG-KMSfB einstimmig von ca. 200 TeilnehmerInnen beschlossen: „Die TeilnehmerInnen an der BV protestieren auf das Schärfste gegen das Vorgehen des Landesvorstandes der GdG-KMSfB am 27.03.2012. Aufgrund der Tatsache, dass es seitens des LH kein konkretes Angebot gibt, ja sogar im Gegenteil der LH in den Medien bekundet, dass er seine Position bis dato nicht verändert habe, sodass sich zwischen dem Streikbeschluss und dem Aussetzen des Streiks nichts entscheidend verändert hat, hätte der Streik aus unserer Sicht keinesfalls ausgesetzt werden dürfen.

Wir brauchen ein faires und respektvolles Ergebnis für unsere engagierte und hochqualifizierte Belegschaft! Im Namen der Gerechtigkeit. Die Verhandlungen sind aus unserer Sicht mit aller Härte zu führen! „