Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

ÖGB-Bundesvorstand: GLB für Arbeitszeitverkürzung

Gewerkschaften Bei der heutigen Sitzung des ÖGB-Bundesvorstandes erinnerte Hilde Tragler, GLB-Betriebsrätin bei Magna-Steyr Graz, an die zahlreichen ÖGB-Beschlüsse zur Arbeitszeitverkürzung und betonte, wie notwendig es nun ist, diese auch in die Realität umzusetzen. Eine Resolution des ÖGB-Bundesvorstandes ging gleich zu Beginn darauf ein, dass die Sozialpartnerschaft eine der tragenden Säulen der Zweiten Republik ist und fordert u.a. von den Parlamentsparteien und der Wirtschaftskammer ein "Bekenntnis zur Sozialpartnerschaft und Konsensdemokratie".

Oliver Jonischkeit, GLB-Bundessekretär im ÖGB, verwies auf die Ablehnung des GLB zu dieser als "tragende Säule" instrumentalisierten Sozialpartnerschaft. Zustimmung vom GLB gibt es hingegen zur Pflichtmitgliedschaft in den Kammern. Jonischkeit betonte, wie wichtig das Prinzip der Selbstverwaltung in der Sozialversicherung ist - "diese gehört sogar gestärkt und besser im Bewusstsein der Versicherten verankert, damit sie deren Einrichtungen auch als die ihren wahr nehmen".

Die Resolution wurde mit 1 Enthaltung, jener des GLB, beschlossen.