Der Verlust der absoluten Mehrheit für ÖAAB/FCG, Stimmen- und Mandatsgewinne für die FSG, ein leichtes Minus für die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) und ebenso für die Grünen-nahe Liste Gemeinsam, vier Mandate für die neu angetretene Migrant_innenliste Heimat aller Kulturen (HaK) eindeutig auf Kosten der Liste NBZ und ein leichter Stimmenverlust des GLB gegenüber 2014 sind bei einer nur minimal auf 37 Prozent gestiegenen Wahlbeteiligung sind das Ergebnis der vom 28. Jänner bis 7. Februar 2019 stattgefundenen Arbeiterkammerwahl in Vorarlberg.
  AK-Wahl 2014 AK-Wahl 2019 Differenz
  Stimmen Prozent Mandate Stimmen Prozent Mandate Stimmen Prozent Mandate
Wahlberechtigt 121.064     133.805     12.741    
Abgegeben 44.060 36,39%   49.600 37,07%   5.540 0,67%  
Ungültig 569 1,29%   617 1,24%   48 -0,05%  
Gültig 43.491 100,00% 70 48.983 100,00% 70 5.492 0,00%  
FCG/ÖAAB 22.483 51,70% 37 23.149 47,26% 34 666 -4,44% -3
FSG 11.684 26,87% 19 14.783 30,18% 22 3.099 3,31% 3
FA/FPÖ 3.613 8,31% 6 3.850 7,86% 5 237 -0,45% -1
Gemeinsam 2.916 6,70% 4 2.958 6,04% 4 42 -0,67%  
NBZ 2.383 5,48% 4 889 1,81% 1 -1.494 -3,66% -3
HaK       2.975 6,07% 4   6,07% 4
GLB 412 0,95%   379 0,77%   -33 -0,17%