Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

WGB: Gemeinsame Aktion gegen TTIP

International Am 2. Juni 2016 tagte in Wien das Regionalsekretariat Europa des Weltgewerkschaftsbundes (WGB). Neben Oliver Jonischkeit und Josef Stingl vom GLB nahmen daran Kolleg_innen aus Griechenland, Zypern, Tschechien, dem Baskenland, Portugal, Serbien, Deutschland und Lugansk teil.

Schwerpunkte waren die Vorbereitung auf den 17. Kongress des WGB in Südafrika und die aktuelle Flüchtlingssituation. Auf diese ging auch Kollegin Banu Celik vom ÖGB in ihrer Begrüßungsansprache ein, mit durchaus kritischen Worten zur jüngst in Österreich beschlossenen „Notstandsverordnung“. Einstimmig beschlossen wurde eine Solidaritätsbotschaft an die streikenden Kolleg_innen in Frankreich. Gerade die im Weltgewerkschaftsbund organisierten Gewerkschaften Frankreichs beteiligen sich aktiv an den Kampfmaßnahmen gegen die massiven Verschlechterungen des Arbeitsrechts in ihrem Land. Die Solidarität mit den kämpfenden Kolleg_innen in Frankreich war auch ein Schwerpunkt bei einer gemeinsamen Protestaktion vor dem „Haus der Europäischen Union“ in Wien, an der sich spontan einige Passant_innen beteiligten.

Zweiter Schwerpunkt der Aktion war der Kampf gegen TTIP. Während Anfang Juli entschieden werden soll, ob bei derartig weitreichenden Abkommen überhaupt die Parlamente in den Mitgliedsländern abstimmen sollen oder diese ausgehebelt werden, lehnen die im Weltgewerkschaftsbund organisierten europäischen Gewerkschaften sowohl TTIP als auch CETA und ähnliche Abkommen generell ab.

Mit einer gemeinsamen Abendveranstaltung mit Aktivist_innen des GLB, darunter dem Wiener GLB-Arbeiterkammerrat Robert Hobek, die unter dem Motto „70 Jahre Weltgewerkschaftsbund – 17. Kongress des WGB in Durban“ stand, fand der gemeinsame Tag des Regionalsekretariats Europa des WGB einen würdigen Abschluss.

Oliver Jonischkeit