Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

3.5.2018: Werner Lang „Stramm“

Termine - Donnerstag, 3. Mai 2018, 19:00 Uhr, Werkl im Goethehof, Donaustadt, Schüttaustraße 1, 1220 Wien
- Fotoprojektionen, Lesung und Buchpräsentation
- Einführung Manfred Krenn (Soziologe)

Acht- Acht-Acht!

Meinung Josef Stingls Editorial

Seit 1890 wird weltweit der 1. Mai als internationaler Kampftag der Arbeit_innen gefeiert. Die Geschichte des 1. Mai ist eng mit der Forderung nach Arbeitszeitverkürzung verknüpft. Schon im Mai 1886 streikten US-Arbeiter_innen für den Acht-Stunden-Arbeitstag. Der Streik wurde von der Staatsgewalt blutig niedergeschlagen.

Im großen Tanker sitzen

News Leo Furtlehner über den Wechsel von Politik zur Wirtschaft

Als lägen die Grünen nicht ohnehin schon am Boden legte ihnen ihre Ex-Chefin Eva Glawischnig wenige Tage vor der Landtagswahl in Kärnten mit ihrem Wechsel in die Chefetage des Glücksspielkonzerns Novomatic ein besonders faules Ei.

Um Jahrzehnte zurück

Steiermark Anne Rieger über schwarz-blaue Frauenpolitik in Graz

1986 wurde Graz mit der Bestellung der Frauenbeauftragten Grete Schurz Vorzeigemodell für Europa. Die Frauenbeauftragte war weisungsfrei. 1987 gründete Grete Schurz den parteiübergreifenden Grazer Frauenrat.

Sozialer Klassenkampf

Meinung Franz Grün über den Familienbonus

Die sogenannte Steuerentlastung für Familien spaltet die Eltern mit Kindern, die mehr verdienen und Eltern mit Kindern, die weniger verdienen in zwei Klassen. Die Regierung entpuppt sich als Schutzpatron der Besserverdienenden.

Getarntes FPÖ-Bashing?

Service Ein Buchtipp von Bernd Mugele

Hans-Henning Scharsach zeigt in „Stille Machtergreifung. Hofer, Strache und die Burschenschaften“ spannend, welchen Einfluss die deutschnationalen Burschenschaften in der FPÖ haben.

Privat oder Staat?

Meinung Herbert Fuxbauer über Pensionsvorsorge

Um eine gute Versorgung im Alter sicherzustellen, braucht es das öffentliche umlagefinanzierte Pensionssystem, denn nur dieses ist in der Lage, die Altersversorgung der Menschen zu tragen

Alles spricht dagegen

Steiermark Manfred Eber über Graz und die Olympischen Spiele

Am 15. März beschloss die Grazer ÖVP-FPÖ-Koalition mit Unterstützung des NEOS-Gemeinderats den „Letter of Intent“ an das IOC, mit dem Graz sich als Kandidat für die Olympischen Winterspiele 2026 anbietet. KPÖ, Grüne und SPÖ stimmten nicht zu. Warum?