Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Erfolgreicher Streik in Györ

International Anne Rieger über Ungarn als Testlabor für die deutsche Autoindustrie

Die Beschäftigten hatten mit ihrer Betriebsgewerkschaft 18 Prozent höhere Löhne, transparente Entgeltsysteme und bessere Arbeitsbedingungen gefordert.

Vorwand für Sozialabbau

Meinung Franz Grün über Feindbilder

Schon seit Jahrhunderten werden von verschiedenen Institutionen Feindbilder geprägt, um die Menschen zur Durchsetzung elitärer Ziele gegen andere Menschen oder Gruppierungen zu konditionieren.

AK-Wahl Kärnten: Noch energischer und lauter

Kärnten Arbeiterkammerwahl in Kärnten vom 4.-13.3.2019

Mit dem 13-Punkte-Programm in der Hand und der Selbstsicherheit, bei jeder Frage den richtigen Standpunkt zu vertreten, habe ich das Podium zur Diskussion mit den Spitzenkandidaten der anderen Fraktionen betreten.

Stromsparer oder Datenüberwacher

Meinung Anita Kainz zum Thema Smart Meter

In Österreich sollen 5,5 Millionen mechanische Stromzähler gegen elektronische (Smart Meter) getauscht werden. Grund ist der EU-Vorschlag, bis 2020 mindestens 80 Prozent aller Kundenanlagen mit den neuen Stromzählern auszustatten.

Faktenbox Smart Meter

Fakten Bis 2020 sollen laut EU-Richtlinie in 80 Prozent der Haushalte die bisherigen Stromzähler durch Smart Meter ersetzt werden, die durch eine digitale Datenübertragung eine manuelle Zählerablesung erübrigen.

Beschäftigten drohen Verschlechterungen

Steiermark Claudia Klimt-Weithaler über Kinderbildung- und Betreuung in der Steiermark

Die steirische Landesregierung will die Kinderbetreuung in Kinderbetreuungsreinrichtungen (Kindergärten, Krippen, Horte) neu regeln.

AK-Wahl OÖ: Worten müssen Taten folgen

OÖ Thomas Erlach über die Arbeiterkammerwahl in Oberösterreich vom 19.3. bis 1.4.2019

Bei der AK-Wahl 2014 gelang dem GLB der Wiedereinzug in die Vollversammlung.

Drohende Kündigungswelle bei IKEA

International Leo Kühberger über die Praktiken des schwedischen Möbel-Multis

Als Ende November durchgesickert ist, dass IKEA weltweit 7.500 Stellen streichen will, war die Verunsicherung unter den 160.000 Beschäftigen groß. Das Unternehmen befindet sich seit Jahren auf Expansionskurs und konnte sowohl Umsatz als auch Gewinn regelmäßig steigern.