Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

„Partnerschaft“ aufkündigen

Tirol Roland Steixner über Immobilienspekulation

Wohnen ist vielen Menschen teuer. Zu teuer. Viele können sich die Wohnkosten nicht mehr leisten. Daher ist das Thema „leistbares Wohnen“ vor Wahlkämpfen in aller Munde und wird dennoch nach jeder Wahl mehr oder weniger „vergessen“.

Was steckt dahinter, was dagegen tun?

Meinung Adam Baltner zum „heißen Eisen” Klimawandel

Das wichtigste Thema von heute ist die Klimakrise: Neueste wissenschaftliche Berichte sehen sie sogar als existentielle Bedrohung der Zivilisation – wenn nicht für die Menschheit selbst.

Erfolgsgeschichte mit Hindernissen

Meinung Josef Stingl über 100 Jahre Betriebsrätegesetz

Am 15. Mai 1919, sechs Monate nach der Einführung des allgemeinen Frauenwahlrechts, wurde von der konstituierenden Nationalversammlung für Deutschösterreich das Gesetz zur Errichtung von Betriebsräten beschlossen.

Die Austro-Oligarchen

Meinung Leo Furtlehner über die Verfilzung von Kapital und Politik

Das Ibiza-Video mit Ex-FPÖ-Chef Strache in der Hauptrolle war in mehrfacher Hinsicht ein Outing österreichischer Politik: Ein Parteichef, der eine Zeitung verkaufen will, die ihm gar nicht gehört.

18,5 Prozent für den GLB bei Magna

Steiermark Interview mit GLB-Betriebsrätin Hilde Tragler

883 ArbeiterInnen gaben Hilde Tragler mit dem GLB-Team ihre Stimme bei der Arbeiterbetriebsratswahl bei Magna in Graz. Die 18,5 Prozent der Stimmen führten zu fünf der 28 Mandate, drei mehr als zuvor.

Im Auftrag der Industrie

Meinung Anne Rieger über die Bilanz von 526 Tagen Schwarz-Blau

Der Hauptaktionär von Porr soll eine Mio. Euro für den ÖVP Wahlkampf gespendet haben, seine Tochter in den Aufsichtsrat der Staatsholding ÖBAG bestellt worden sein.

Täglich grüßt das Murmeltier

Meinung Josef Stingl zum Scheitern von Schwarz-Blau und zur Neuwahl

Neue Regierung – alter ÖGB-Stehsatz: „Wir bewerten jede Regierung nach dem, was sie bereit sind für uns Arbeitnehmer*innen zu tun!“

Eine Frage des Systems

Meinung Daniela Katzensteiner zum Thema Klima vs. Kapital

Nicht erst seit Greta Thunberg ist der von Menschen verursachte Klimawandel in aller Munde. Bereits 1972 erreichte die Thematik mit dem Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ des Clube of Rome eine breitere Öffentlichkeit.