Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Zweiklassengesellschaft und Sozialdumping – Leiharbeit bei Siemens

Meinung Von Oliver Jonischkeit

Vor kurzem erhielt Brigitte Ederer, Generaldirektorin von Siemens Österreich und vielen noch bekannt durch ihre Behauptung, in der EU würden sich alle monatlich 1.000 Schilling sparen, den Frauenpreis der Stadt Wien – mit der Begründung, sie diene anderen Frauen und Mädchen aufgrund ihres raschen Aufstiegs bei Siemens als „Rollenmodell“.

GLB: Reformdebatte noch lange nicht zu Ende!

News "Irrtum oder bewusst geschwindelt", fragt Josef Stingl, stellvertretender Bundesvorsitzender des Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) zu den Aussagen des ÖGB-Multifunktionär Hundsdorfer bezüglich der Beteiligung bei der Mitgliederbefragung. Für ihn sei die geringe Beteiligung der Mitglieder keine Überraschung, denn die Organisation der Befragung war nicht einmal halbherzig organisiert.

Der Sieger nimmt (fast) alles!

Meinung Von Lutz Holzinger

Im Zuge des jüngsten Wahlkampfes um die Sitzverteilung im Nationalrat wartete die außer Rand und Band geratene ÖGB-Spitze mit einem seltsamen Zungenschlag auf. Sie beklagte, dass die Löhne und Einkommen der Werktätigen rückläufig seien. Für diese Entwicklung, die allgemein spürbar ist, machten die weiter mit überdurchschnittlichen Gagen ausgestatteten Gewerkschaftsfunktionäre die Steuerpolitik der Regierung verantwortlich.

Arbeitsrecht-Tipp: Abfertigung Neu

Service Von Siegfried Pötscher

Die Neuregelung gilt grundsätzlich für alle ArbeitnehmerInnen und Lehrlinge, deren Arbeitsverhältnis nach dem 31. Dezember 2002 beginnt. Eine Sonderregelung gibt es für Bauarbeiter sowie Arbeitnehmer mit Wiedereinstellungsgarantie. Bestehende Arbeitsverhältnisse können durch schriftliche Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf das neue Abfertigungsmodell umgestellt werden.

Inhaltliche Vorbereitung des ÖGB-Kongresses wie gehabt

Meinung Von Michael Graber

Neben den Regionalkonferenzen, die ein neues Moment in der Vorbereitung eines ÖGB-Kongresses darstellen, deren positiven Einfluss auf den angekündigten Reformprozess sich aber erst herausstellen muss, finden auch die üblichen Arbeitskreise statt.

Armut um jeden Preis?

Meinung Von Anna-Erika Paseka

„Weiß ich, was ein Mensch ist? Weiß ich, wer das weiß! Ich weiß nicht, was ein Mensch ist, ich kenn nur seinen Preis.“ (Bertolt Brecht aus: Lied des Händlers oder Angebot und Nachfrage)

Eigenvorsorge – für den Profit…

Meinung Von Leo Furtlehner

Ob Rürup, Aiginger oder Felderer, den Herren Experten (Frauen findet man hier kaum) ist eines gemeinsam: Die Botschaft „Wir können uns das nicht mehr leisten“. Kein Wunder, dafür werden sie auch bezahlt und das nicht schlecht. Sie liefern der Politik jenes Argument, das dann lautet, mehr Die angebliche Unfinanzierbarkeit gilt für Pensionen, Gesundheit und Pflege gleichermaßen, gelegentlich wird sie mit dem Zusatz garniert, „wir“ hätten über unsere Verhältnisse gelebt. Wer da wirklich über wessen Verhältnisse gelebt hat, fällt unter den Tisch.

Arbeitskampf in der Metallindustrie?

Aktionen Durchaus kämpferisch präsentierten sich die gewerkschaftlichen KV-Verhandler am Dienstag, 24. Oktober 2006 gut 500 Beschäftigten der voestalpine und anderer Standortbetriebe (Siemens VAI, MCE, VA TECH Hydro), die sich in einer Fabrikhalle (dem Fertigwarenlager Feuerverzinkung) zu einer Protestbetriebsversammlung einfanden.