Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

AKNÖ-Wahl: Bis Montag können Spätentschlossene noch GLB wählen!

NÖ Am kommenden Montag endet die AK-Wahl in Niederösterreich. Haben Sie schon gewählt? Wenn nicht, nützen Sie noch die Möglichkeit, mitzubestimmen, wie sich die Vollversammlung, das oberste Entscheidungsgremium der AKNÖ, für die nächsten fünf Jahre zusammensetzt, wählen Sie Liste 8, Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB)!

AKNÖ-Wahl: Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen besser einhalten und kontrollieren!

NÖ Sabrina Stingl, GLB-Kandidatin bei der AK-Wahl 2014

Als Arbeitnehmerin im Bereich Gastronomie liegt es mir sehr am Herzen, dass künftig endlich die Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen besser eingehalten und auch kontrolliert werden. Überall gibt es Lücken. Und bei Fehltritten des Arbeitgebers wird von der Arbeiterkammer dann auch gerne mal drüber hinweg gesehen!

AKNÖ-Wahl: Der GLB warb in Krems um Stimmen

NÖ Vor den Werkstoren der Voest Alpine Krems warb der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) am Tag vor Beginn der AK-Wahl in NÖ noch einmal um Stimmen. Spitzenkandidat Erwin Stingl, Pflegehelfer aus Herzogenburg und ehemaliger Betriebsrat bei der Firma Glanzstoff St. Pölten, nutzte die Gelegenheit zu zahlreichen kurzen Gesprächen mit den Voest-Kollegen.

AKNÖ-Wahl: Mut zum Widerspruch!

NÖ Bei der AK-Wahl Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) wählen – die konsequente linke Opposition, unabhängig von Kapital und Regierung!

Ziel des GLB-NÖ ist der Einzug in die AK-Vollversammlung, um dort eine offensive Nutzung der politischen Möglichkeiten der Arbeiterkammern zu forcieren.

Rettungspolitik fürs Kapital

NÖ Erwin Stingl zur Arbeiterkammerwahl in NÖ

Klasse, wie schnell und unproblematisch von unseren Volksvertretern die Millionen locker gemacht werden, wenn es darum geht, Banken und Spekulanten mit unserem hart erarbeiteten Geld zu „retten“. Für die Regierenden spielt es dabei keine Rolle, die Steuergelder den Kapitalhaien in den Rachen zu werfen.

Normale Lebensplanung unmöglich

NÖ Manuel Hochstöger über Leiharbeit

Wichtig ist mir als Kandidat zur AKNÖ-Wahl, Leiharbeit zu begrenzen bzw. abzuschaffen. Ob es Personalleasing, Mitarbeiterüberlassung, Leiharbeit oder Zeitarbeit genannt wird – Leiharbeit ist zweimal Ausbeutung von Kolleginnen und Kollegen und zweimal Wertschöpfung der Unternehmer. Denn der/die ArbeiterIn muss seine Ware Arbeitskraft einem Unternehmer verkaufen – und die Leiharbeitsfirma verkauft diese Ware noch einmal einem weiteren Unternehmer.

AKNÖ-Wahl: Warum ich für den GLB kandidiere

NÖ Wolfgang Hoffmann, geb. 1970, LKW-Fahrer, Himberg

Wir LKW-FahrerInnen haben leider keine starke Interessenvertretung. Tagtäglich werden wir wie eine Zitrone ausgepresst, bei Nichtfunktionieren werden wir einfach weggeschmissen. Da die Zustände sich in dieser Branche immer mehr und mehr verschlechtern, möchte ich daran etwas verändern.

Geld stinkt!

NÖ Seit April 2013 dürfen Mineralölkonzerne und Raststättengastronomiebetriebe Gebühren für die Verwendung der WC-Anlagen auf Autobahnraststätten einheben. Diese Gebühr beträgt 50 Cent. Da allerdings festgeschrieben ist, dass oben genannte Betriebe saubere und funktionstüchtige WC-Anlagen kostenfrei bereitstellen müssen erhält man einen Gutschein in gleicher Höhe zur Konsumation.