Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Schutzmacht der „schwarzen Schafe“

OÖ Leo Furtlehner über Unternehmen in der Grauzone

Eigentlich müsste die Wagenburg das Logo der Wirtschaftskammer sein. Denn immer, wenn ein besonders krasser Fall von Gesetzesbruch öffentlich aufgezeigt wie etwa im „Schwarzbuch Arbeitswelt“ der oö Arbeiterkammer, macht die Interessenvertretung der Selbständigen die Reihen dicht und empört sich über die Kritik, anstatt ihre „schwarzen Schafe“ zur Räson zu rufen und auf die Einhaltung geltender Regeln zu drängen.

Pech gehabt!

OÖ Thomas Erlach zum Thema Normkostenmodell

Unter SPÖ-Soziallandesrat Ackerl wurde das Normkostenmodell als klassisch neoliberales Steuerungsinstrument für Kürzungen im Sozialbereich eingeführt.

OÖ: Neue Ausgabe von „GLB informiert“

OÖ Eine neue Ausgabe des Infoblattes „GLB informiert“ des Gewerkschaftlichen Linksblocks für Oberösterreich ist jetzt erschienen.

Schwerpunkt der Ausgabe ist die letzte AK-Vollversammlung und die dabei eingebrachten GLB-Resolutionen (Reparaturbonus, Industrie 4.0). Darüber hinaus gibt es Beiträge zu Sozialvereinen, BR-Wahlen, Mindestlohn und Arbeiterkammer.

„GLB informiert“ kann als Printversion oder PDF beim GLB-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail glb@gmx.org bestellt werden.

AK-Vollversammlung 16.5.2017: Bericht der AK-Kommunikation

OÖ Neu im AK-Vorstand: Silvia Maria Scharf und Walter Haberl

Weil AK-Vorstandsmitglied Martha Fleschurz in Pension gegangen ist, folgt ihr Silvia Maria Scharf in den Vorstand nach. Kammerrat und ÖGB-Landessekretär Walter Haberl, der derzeit in den Vorstand kooptiert ist, wird mit 30. Juni 2017 Gerlinde Reichhold-Burger, die Ende Juni ebenso in Pension geht, als ordentliches Vorstandsmitglied folgen.

16.5.2017: Splitter aus der AK-Vollversammlung

OÖ Etwas Verwunderung löste Bischof Scheuer aus, als er zum Einstieg seines Referats „Arbeit und Sexualität als grundlegende Lebensäußerungen“ definierte.

Das Thema Arbeit im Mittelpunkt

OÖ Nach zwei Neubesetzungen im AK-Vorstand und der Nachnominierung von Laienrichter_innen stand ein Referat des Linzer Bischofs Manfred Scheuer und eine Debatte über das Thema Arbeit im Mittelpunkt der 7. Vollversammlung der oö Arbeiterkammer am 16. Mai 2017.

TS-Werk Linz: GLB behauptete starke Position

OÖ Seine Position behaupten konnte trotz leichter Verluste der GLB bei der Betriebsratswahl im TS-Werk Linz der ÖBB vom 3. bis 5. Mai 217. Von den 471 Wahlberechtigten (2013: 487) gaben 427 (396) ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 90,66 (81,31) Prozent entspricht, 14 (21) Stimmen (23) bzw. 3,28 (5,30) Prozent waren ungültig.

Faktenbox Leistung

OÖ Die 640.000 lohnabhängig Beschäftigten in Oberösterreich arbeiteten 2016 mehr als eine Milliarde Stunden beruflich.

Davon waren 40 Millionen Überstunden, von denen jede fünfte Überstunde weder in Geld noch durch Zeitausgleich abgegolten wurde.