Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Linz: 2.200 gegen Sozialdemontage des Landes

OÖ 700 hatten sich angemeldet, tausend wurden erwartet, mehr als doppelt so viele, nämlich 2.200 waren am 18. März 2015 zur Protestkundgebung gegen den weiteren Sozialabbau der oö Landesregierung vor dem Landhaus in Linz gekommen.

Stricken für soziale Wärme

OÖ BetriebsrätInnen und KollegInnen aus allen Sozialeinrichtungen wollen, unterstützt von Gewerkschaften GPA-djp und vida, den (mit ca. 3.600 Meter) längsten Schal Österreichs stricken. Als Zeichen dafür, dass im Sozialbereich zunehmend die soziale Wärme fehlt.

Ende eines Erfolges?

OÖ Heike Fischer über die Streichung bei Beschäftigungsprojekten

Immer wieder wird von Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung die mangelnde Effizienz von Beschäftigungsprojekten behauptet. Als Problemlöser soll die Eingliederungsbeihilfe fungieren. Betriebe, die arbeitslose Personen einstellen, sollen Lohnkostensubventionen erhalten.

Kürzung als Programm

OÖ Karin Antlanger über die Sozialpolitik der oö Sozialdemokratie

Einer allein kann nicht so blöd sein! Da gehört schon eine ganze Parteiführung dazu. Oder plant die oberösterreichische SPÖ - gleich einer fundamentalen Sekte - den kollektiven Selbstmord? Die Zeit des Wahlkampfes als Vorbereitung und der kollektive Exodus nach der offiziellen Verkündung des Landtagswahlergebnisses im Herbst 2015? Wundern würd’s niemanden mehr.

Protest gegen Druck auf Beschäftigte der Sozialvereine

OÖ Mit einer Protestaktion unter dem Motto „Soziale Arbeit ist mehr wert“ machten Betriebsrät_innen und Beschäftigte von oberösterreichischen Sozialvereinen und die Gewerkschaft GPA-djp am 10. Dezember 2014 am Linzer Schillerplatz auf die zunehmend prekäre Situation der Sozialvereine aufmerksam.

AK-Oberösterreich: Debatte über Umsteuern für Beschäftigung

OÖ Die Arbeitslosigkeit und die Steuerdebatte waren Schwerpunkte der 2. Vollversammlung der oö Arbeiterkammer am 12. November 2014. Zu Beginn der Sitzung wurde die MIBA-Betriebsratsvorsitzende Elfriede Schober (FSG) anstelle von PRO.GE-Landessekretär Walter Schopf in den AK-Vorstand gewählt.

Splitter aus der AK-Vollversammlung

OÖ Von „guten, hart erkämpften Lohnrunden“ sprach ÖGB-Präsident Foglar. Naja, wenn laut AK-Statistik von 1993-2013 die Produktivität um 23,8 Prozent gestiegen ist, die Bruttolöhne aber nur um 3,3 Prozent, während die Nettolöhne sogar um 2,9 Prozent gesunken sind, dann scheint davon für die Beschäftigten nichts von diesen Lohnrunden übriggeblieben zu sein.

AK-Vollversammlung OÖ 12.11.2014: Bericht der AK-Kommunikation

OÖ Wechsel im AK-Vorstand: Elfriede Schober folgt Walter Schopf

Elfriede Schober wurde von der Vollversammlung neu in den Vorstand der Arbeiterkammer Oberösterreich gewählt. Sie folgt Walter Schopf, der wieder in den Nationalrat eingezogen ist. Schober ist Betriebsratsvorsitzende bei Miba Sinter Austria in Vorchdorf.