Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Eine kurze Geschichte des 8. Dezembers

Salzburg Der 8. Dezember ist in Österreich ein gesetzlicher Feiertag. Das "Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria" geht auf ein (1854 erlassenes) katholisches Dogma zurück, das besagt, dass Jesus Mutter so außergewöhnlich geesen sein muss, dass sie im Gegensatz zu allen anderen Menschen ohne Sünde war.

Der GLB zeigt brisante Themen auf

Salzburg Gerhard Wimmer, Betriebsrat bei EZA Fairer Handel (rechts) und Rosi Krenn, Betriebsrätin der Lebenshilfe Salzburg (links) sind die SpitzenkandidatInnen des GLB bei der Arbeiterkammerwahl in Salzburg vom 26. Jänner bis 6. Februar 2009.

Salzburg ist in Österreich die Hauptstadt der Wohnungsnot. Den fertig gestellten Wohnungen in Salzburg steht in etwa die zehnfache Menge an Wohnungssuchenden gegenüber. Das sind zurzeit über 4.000 Haushalte die als wohnungssuchend gemeldet sind. Diese Situation ist so prekär, dass sich nicht einmal die sozialdemokratische Mehrheitsfraktion in ÖGB und AK darüber hinwegschwindeln kann.

GLB-Wahlvorschlag Salzburg

Salzburg Fristgerecht hat die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock ihren Wahlvorschlag für die Arbeiterkammerwahl in Salzburg (26.1.-6.2.2009) mit 18 KandidatInnen und 427 Unterstützungserklärungen eingereicht:

US-Multi schließt Salzburger Betrieb

Salzburg Der US-Multi TRW (Autozulieferindustrie) schließt bis Jahresende sein Werk in Salzburg-Bergheim. 545 Menschen (mehrheitlich AusländerInnen, Frauen und Ungelernte) stehen vor dem Nichts. Interessanterweise schreibt der Salzburger Betrieb weiterhin Gewinn.