Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Ein steiniger Weg

Vorarlberg Andreas Spechtenhauser über seine Erfahrungen als Betriebsrat

Die J. Blum GmbH beschäftigte im Jahr 2017 rund 5.700 Menschen. Ungefähr zur Hälfte Arbeiter als auch Angestellte. Daraus ergibt sich ein Arbeiterbetriebsrat mit 18 Mandaten und ebenso ein Angestelltenbetriebsrat mit 18 Mandaten.

AK-Wahl Vorarlberg: Der GLB war mit dabei

Vorarlberg Der Verlust der absoluten Mehrheit für ÖAAB/FCG, Stimmen- und Mandatsgewinne für die FSG, ein leichtes Minus für die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) und ebenso für die Grünen-nahe Liste Gemeinsam, vier Mandate für die neu angetretene Migrant_innenliste Heimat aller Kulturen (HaK) eindeutig auf Kosten der Liste NBZ und ein leichter Stimmenverlust des GLB gegenüber 2014 sind bei einer nur minimal auf 37 Prozent gestiegenen Wahlbeteiligung sind das Ergebnis der vom 28. Jänner bis 7. Februar 2019 stattgefundenen Arbeiterkammerwahl in Vorarlberg.

GLB-Erfolg bei Blum

Vorarlberg Erfolgreich war der GLB mit seiner erstmaligen Kandidatur bei der am 11. Oktober 2017 stattgefundenen Betriebsratswahl bei der Firma Julius Blum GmbH mit Hauptsitz in Höchst und sieben Werken an fünf Standorten in Vorarlberg.

AK-Wahl Vorarlberg: GLB hat sich verdoppelt

Vorarlberg Die Behauptung der absoluten Mehrheit trotz leichter Verluste für den ÖAAB/FCG, ein weiterer Stimmen- und Mandatsverlust für die FSG zugunsten der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA), ein Minus für die Migrant_innenliste NBZ, hingegen ein Plus für die Grün-nahe Liste Gemeinsam und eine Verdoppelung des GLB sind bei einer weiter auf 36 Prozent gesunkenen Wahlbeteiligung das Ergebnis der vom 27. Jänner bis 6. Februar 2014 stattgefundenen Arbeiterkammerwahl in Vorarlberg.

GLB kandidiert bei der AK-Wahl in Vorarlberg

Vorarlberg Am 27. Jänner 2014 startet in Vorarlberg die bis zum 6. Februar dauernde Arbeiterkammerwahl. Auf Listenplatz 6 stellt sich der Gewerkschaftliche LinksBlock Vorarlberg (GLB) mit sieben Kandidaten der Wahl.

Notwendigkeit gewerkschaftlichen Wirkens in der Gegenwart

Vorarlberg Von Andreas Spechtenhauser

Das Ansehen der österreichischen Sozialpartnerschaft (das heißt vereinfacht: Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände entscheiden konsensuell über Löhne, Arbeitszeiten, Kollektivvertragsinhalte, Urlaubsansprüche usw.) leidet in den letzten Jahren immer stärker aufgrund einer erschütternden Armutsentwicklung.

AK-Wahl Vorarlberg: GLB war wieder dabei

Vorarlberg Die Wiedererringung der 2004 verlorengegangenen absoluten Mehrheit für den ÖAAB/FCG, einen deutliche Stimmen- und Mandatsverlust für die FSG, in etwa gleichbleibende Ergebnisse für Freiheitliche Arbeitnehmer, die Liste Gemeinsam und die MigrantInnenliste NBZ sowie ein Wiederantritt des GLB (der zuletzt 1999 kandidiert und damals 268 Stimmen bzw. 0,59 Prozent erreicht hatte) sind bei einer weiter gesunkenen Wahlbeteiligung das Ergebnis der vom 26. Jänner bis 5. Februar 2009 stattgefundenen Arbeiterkammerwahl in Vorarlberg.