Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Pfleger_innen demonstrieren am 12. Mai 2017

Wien Bereits im Dezember 2016 wandte sich der Gewerkschaftliche Linksblock im ÖGB (GLB) mit einer Resolution an die »Pflegegewerkschaften«. Er forderte, dass nach der bundeseinheitlichen geregelten Berufsbilder und Kompetenzbereiche als nächster logischer Schritt endlich das Grundrecht auf gleiche Entlohnung für gleiche Arbeit umgesetzt wird.»Im Konkreten fordern wir von den für die Pflegebeschäftigten involvierten Gewerkschaften GPA-djp, GÖD, vida und younion, geschlossen einen einheitlichen Rahmen-Kollektivvertrag bei der Bezahlung, Arbeitsbedingungen und Arbeitszeit der Pflegebeschäftigten zu verhandeln«, heißt es u.a. es in der Resolution.

GLB für Arbeitszeitverkürzung und Stärkung der Selbstverwaltung

Wien Oliver Jonischkeit und Gerhard Hauptmann nahmen für den GLB an der 168. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien am 3. Mai 2017 teil. In seinem Bericht betonte AK-Präsident Rudolf Kaske insbesondere auch die Notwendigkeit, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Ein Brief an Herrn Blümel

Wien Anita Kainz hat dem Wiener ÖVP-Chef Gernot Blümel geschrieben:

Sehr geehrter Herr Blümel, es wundert mich sehr, dass gerade die ÖVP, die sonst immer die christlichen Werte und die Familie hervorhebt, für eine Sonntagsöffnung ist.
Die TouristInnen wollen in erster Linie unsere Kunst und Kultur sehen. Da sie nicht nur am Sonntag da sind, haben sie genug Möglichkeiten zum Einkaufen. Sogar die Besichtigung von Museen und Schlössern ist – so wie in allen anderen Ländern – nicht an allen Tagen möglich.

GLB-Wien: Ist Sobotka ein Geschichtsvergessener?

Wien Die jüngsten Äußerungen des ÖVP-Innenministers Sobotka zur geplanten Einschränkung des Demonstrationsrechts stoßen beim Gewerkschaftlichen Linksblock im ÖGB und in der AK – kurz GLB – auf großes Unverständnis.

Über öffentliches Eigentum und Demokratie

Wien Gilbert Karasek über den Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV)

Die Stadtregierung (SPÖ) will die Gemeinde Wien von ihren Spitälern enteignen und diese in privatrechtliche Kapitalgesellschaften verwandeln.

GLB aktiv in der Arbeiterkammer

Wien Die 167. Vollversammlung der Wiener AK am 14. November 2016 begann mit der einstimmigen Wahl der Laienrichter_innen für die kommende Periode. Danach war AMS-Vorstand Johannes Kopf über „Herausforderungen in der Arbeitsmarktpolitik“ am Wort. Die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit beträgt hundert Tage, 71.497 Menschen waren in Schulungen.