Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Dem Aktienrecht verpflichtet…

GPF Aus seinem Herzen macht der amtierende Postchef Rudolf Jettmar keine Mördergrube: Er ist den Aktionären verpflichtet und nicht der Allgemeinheit. Wie die Post den Versorgungsauftrag erfüllt müsse ihr überlassen werden, die Universaldienstverordnung interpretiert sie nach eigenem Ermessen.

Jetzt auch GLBvida im Web

Vida Mit einer eigenen Website präsentiert sich jetzt auch der GLB in der Gewerkschaft vida im Internet unter http://www.glbvida.at um so noch aktueller und informativer sein zu können. Das Angebot der Website wird laufend ausgebaut und erweitert.

3. bis 5. Juni: Betriebsratswahlen bei den ÖBB

Vida Von Andreas Szinger

Ein langes Hickhack gab es im Vorfeld um den Termin zur Abhaltung der Betriebsratswahlen bei den Österreichischen Bundesbahnen. Wahltermine der AK-Wahlen bzw. EU-Wahl standen scheinbar für den Wahlkampf ebenso im Weg wie die bevorstehenden Gehaltsverhandlungen. Dabei scheint ein Wahlkampf ganz einfach zu sein. Bei entsprechender Leistung der Betriebsräte honorieren die KollegInnen diese ohnehin mit ihrer Stimme.

Die neue „Drucksache“ ist da!

GPF Soeben erschienen ist die neue Nummer der „Drucksache“, der Betriebszeitung des Gewerkschaftlichen Linksblocks für die Post. Die „Drucksache“ steht zum Download als PDF unter http://www.glb.at/images/drucksache2009.pdf zur Verfügung. Eine Übersicht über frühere Ausgaben gibt es auf der Website des GLB in der Rubrik Downloads auf der Titelseite ganz oben.

Hausbesorgergesetz: Bitte unterschreiben!

Vida Die Gewerkschaft vida fordert eine neue Regelung für die Hausbetreuung, die den Bedürfnissen von ArbeitnehmerInnen wie auch MieterInnen entgegen kommt. Bitte unterschreibt unseren Online-Aufruf und informiert auch Bekannte und FreundInnen über diese Aktion.

Postvorstand will weitere 293 Postämter schließen

GPF Ein Vergleich Österreich – Schweiz zeigt, wo der Unterschied liegt: Die Ankündigung der Post, weitere 293 Postämter zu schließen, muss Empörung hervorrufen. Damit würde das Filialnetz de Post auf rd. 1.000 absinken, das sind 60% weniger als noch im Jahr 2000.

Filetierung und Sittenbild

Vida Von Werner Beier, Stv. Bundesvorsitzender des GLB

Am 3. März 2009 wurde im Aufsichtsrat der ÖBB-Holding die Lizenzierung einer gemeinsamen Produktionsgesellschaft mit der Deutschen Bahn AG beschlossen und von BM Doris Bures (SPÖ) abgenickt. Damit findet das von Ex-Generaldirektor Huber im Jahre 2006 verfasste „Memorandum of Understandig“ mit der DB unter Nachfolger Klugar seine logische Fortsetzung.