Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Ein Lehrstück in Sachen Mobbing

younion Ein Lehrstück zum Umgang sowohl einer Unternehmensführung als auch der Belegschaftsvertretung mit „Randgruppen“ ist der Fall Rollenitz. Roland Rollenitz, ein Beschäftigter der Wiener Linien, hat vor kurzem einen Kündigungsprozess beim Wiener Arbeits- und Sozialgericht in erster Instanz gewonnen, wobei das Urteil noch nicht rechtskräftig ist. Mehr als 35 verschiedene Medien vorwiegend aus dem Internet haben über das spektakuläre und einmalige Urteil berichtet. Auch im Internet wurde sehr viel in verschiedenen Online-Foren darüber diskutiert.

Neue Website des GLB-GdG

younion In neuer Form präsentiert sich der GLB-GdG im Internet um so noch aktueller und informativer sein zu können. Das Angebot unserer Website wird laufend erweitert.

Besonders möchten wir auf unsere Foren hinweisen, wo Gemeindebedienstete ihre Meinungen, Beschwerden und Vorschläge einbringen könnt. Wir publizieren gerne auch Beiträge in unseren Betriebszeitungen Gemeindeforum und Der Winker

Beschäftigte auf Dienststellen, wo der GLB nicht vertreten ist, können sich hier über unsere Arbeit informieren und auch in den Betriebszeitungen die als PDF zur Verfügung stehen blättern.

Für Verbesserungsvorschläge oder Erweiterungswünsche sind wir immer offen. Wir hoffen, dass von unserem Angebot rege Gebrauch gemacht wird.

Das Team des GLB-GdG

Öffentliche Dienste in Gefahr

younion Im AK-Report vom April 2007 beschäftigte sich Walter Sturm unter dem Titel "Öffentliche Dienste in Gefahr - Staat sichert Grundversorgerung" mit der Problematik der neoliberalen Privatisierungspolitik und zeigt auf, dass die von Unternehmerseite vorgebrachten Argumente, Private würden besser wirtschaften als der Staat, falsch und nur vorgeschoben sind, um vom eigentlichen Interesse abzulenken: Privatisierung nützt nur den Konzernen und deren Profiten zu Lasten von Arbeitsplätzen und Versorgungssicherheit!