Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Einleitungsverfahren für Volksbegehren "fairSORGEN" erfolgreich

Tirol Erfolgsbilanz zieht Josef Stingl. "Die Initiative wird jetzt vom Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB), von Grünen, vom Verein imZoom.info, von der KPÖ und der Österreichischen BürgerInneninitiative Daheim statt Heim unterstützt. Immerhin sind bereits zwei Drittel der notwendigen Unterstützungsunterschriften von engagierten Tirolerinnen und Tiroler auf ihren zuständigen Gemeindeamt geleistet worden.

Peter Scherz (GLB): Erhöhung der Reallöhne längst überfällig

Steiermark „Die ewige Jammerei der Wirtschaftsvertreter vor Lohnverhandlungen ist völlig unangebracht. Eine kräftige Reallohnerhöhung ist längst überfällig“. Das sagte der steirische Arbeiterkammerrat Peter Scherz vom Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) am Donnerstag.

Martin Bancsich (1926-2007)

Wien Im 81. Lebensjahr ist Martin Bancsich gestorben. Er gehörte als langjähriger Betriebsrat bei Hofman und Maculan und Mitglied des Hauptausschusses der Gewerkschaft Bau-Holz zu den führenden Gewerkschaftern des Gewerkschaftlichen Linksblock.

Bürger/-innen gegen den Ausverkauf!

OÖ NEIN zum Börsegang der Energie AG! 7 Gründe gegen den Ausverkauf des größten oberösterreichischen Energieversorgers! Nachhaltige Entwicklung statt schnelles Geld

Energie und Wasser zählen neben dem Öffentlichen Verkehr und Post, sowie den Bereichen Gesundheit und Soziales zu den Basisdiensten, die für alle leistbar, hochwertig und flächendeckend zur Verfügung gestellt werden müssen. Strom braucht jeder – sowohl im persönlichen Umfeld (Haushalt und Umwelt) als auch am Arbeitsplatz. Die sichere Versorgung mit Energie ist ein zentraler Bereich der Daseinsvorsorge. Der Teilverkauf der Energie AG gefährdet diese Ziele.

GLB beim VolksstimmeFest07

Wien In neuer Form präsentierte sich der GLB beim 61. VolksstimmeFest07 am 1./2. September 2007 auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater. Erstmals wurde der GLB-Stand auf Initiative der GLB-Eisenbahner gemeinsam mit einer Kuba-Solidaritätsgruppe durchgeführt. Bei einem Infostand konnten sich interessierte BesucherInnen über den GLB informieren, verteilt wurde das GLB-Magazin "Die Arbeit". Die Livemusik war mit maßgeblich für den regen Besuch und die tolle Stimmung beim Stand.

Rainer Egger (1945-2007)

Wien Anfang August schied Rainer Egger aus dem Leben. Er wurde 1945 in der Steiermark geboren, absolvierte eine Tischler-Lehre, übersiedelte nach Salzburg, wo er von 1965 bis 1985 in der EA-Generali-Versicherung arbeitete. Er wurde zum Betriebsrat, zum BRV und zum stellvertretenden Vorsitzenden des Zentralbetriebsrats gewählt.

"Offener Brief" an den Tiroler SPÖ-Landesgeschäftsführer

Tirol Lieber Landesgeschäftsführer der SPÖ-Tirol, Herr Eiter!

Dieser Tage habe ich Ihre Stellungsnahme und Fragen zur Dinkhauser-Kandidatur (http://www.imzoom.info/article.php/2007071823101352) gelesen und finde sie berechtigt. Zur Ergänzung meinerseits sei aber angemerkt, dass die "politische Luftgüte" der Tiroler Landesregierung (mit Beteiligung der Tiroler Sozialdemokraten) auch nicht zum Besten gestellt ist.

SP-Mehrheit lehnt Protestantrag von Peter Scherz (GLB) ab

Steiermark Die SPÖ-Mehrheit lehnte bei der 10. steirischen AK-Vollversammlung am 5. Juli 2007 einen Antrag des Linksblock-Mandatars Peter Scherz ab, der gegen die vom Parlament beschlossene Flexibilisierung und Ausweitung der Arbeitszeiten Stellung nehmen sollte.

Peter Scherz: „Jahrzehntelang kämpfte die Arbeiterbewegung für den 8-Stunden-Tag, 1987 forderte der ÖGB zum ersten Mal eine generelle Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden pro Woche ohne Lohnverlust. Dieses Ziel rückt damit in weite Ferne.