Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Gemeinsamer Antrag gegen Sozialbetrug

Wien In einem gemeinsamen Antrag von FSG, FA, GA, BM und GLB wurde bei der 145. AK-Vollversammlung in Wien am 7. November 2006 eine „Umfassende Bekämpfung systematischen Sozialbetrugs durch Unternehmer“ verlangt. Dieser Sozialbetrug existiert in Österreich in verschiedenen Formen, wie etwa der „klassischen“ Schwarzarbeit, Anmeldung auf der Grundlage eines zu niedrigen Entgelts, vorsätzlich unterlassene Beitragsabfuhr oder Einsatz von Scheinselbständigen.

GLB für übersichtlichere Stromrechnungen!

Steiermark Wichtige Anträge des Gewerkschaftlichen Linksblocks wurden bei der 7. Vollversammlung der steirischen Arbeiterkammer am 6. Juli 2006 behandelt. Die Anträge für die Einrichtung eines Tarifbeirates und eine übersichtlichere Gestaltung der Stromrechnungen wurden zugewiesen, während der Antrag für eine Arbeitszeitverkürzung mit den Stimmen von FSG, AUGE und GLB angenommen wurde.

Das Eisenerz, die Kohle und die Arbeitskraft

Steiermark Von Hubert Schmiedbauer

Den 125. Geburtstag könnte die Österreichisch-Alpine Montangesellschaft in Donawitz heuer feiern, denn am 19.Juli 1881 wurden die meisten österreichischen Bergbaubetriebe und Hütten- und Hammerwerke in einer Aktiengesellschaft zusammengefasst.

Wer zahlt schafft an … oder auch nicht!

NÖ Von Erwin Stingl

So oder ähnlich könnte man kritischerweise denken, wenn man die sich überstürzenden Meldungen der letzten Wochen, Bawag und ÖGB betreffend, liest und hört.

Führt man diese kritischen Gedanken weiter, müsste man zum Schluss kommen, dass sich da wie dort der eine oder andere an den Geldern von Lohnabhängigen bereichert hat. Da sich das aber niemand dieser Supermanager unterstellen lässt, muss man zwangsweise annehmen, dass es sich hierbei gar nicht um Supermanager handelt.

GLB thematisierte Mitarbeiterbeteiligung

Steiermark Mit zwei Anträgen thematisierte der GLB bei der 144. Vollversammlung der Wiener Arbeiterkammer am 17. Mai 2006 wichtige aktuelle Fragen: Während der Antrag zum Thema Mitarbeiterbeteiligung zugewiesen wurde, fand der Antrag gegen den Börsegang der Post mehrheitliche Zustimmung und wurde angenommen.

Peter Scherz: "Die Mitglieder müssen einbezogen werden"

Steiermark AK-Vollversammlung im Zeichen von Bawag und ÖGB

Deutliche Worte zu den Folgen des Bawag-Skandals fand Linksblock-Vertreter Peter Scherz am Donnerstag in der Vollversammlung der steirischen AK. Er betonte, dass die einfachen Funktionäre keine Verantwortung für die Verfehlungen an der Spitze tragen.

Deshalb sei es nicht einzusehen, dass jetzt alle Entscheidungen in einem sehr engen Kreis gefällt werden.

Innsbrucker Komitee zum EU-Kriegsgipfel 6./7. März

Tirol Aufruf des Innsbrucker Komitees zum EU-Kriegsgipfel 6./7. März:

Sie bereiten Kriege vor – protestiert mit uns!

Am 6./7. März 2006 treffen sich die EU-Militärminister (beschönigend „Verteidigungsminister“ genannt) im Rahmen der EU-Präsidentschaft Österreichs in Innsbruck. Die Öffentlichkeit wurde bisher nicht darüber informiert, was auf der Tagesordnung steht. Offiziell wird nur vom „Friedensprojekt EU“ gesprochen.

ÖGB-Landeskonferenz: Viel Multimedia, wenig Diskussion

OÖ Als durchorganisierter Event ging am 25. November 2005 in der Leondinger Kürnberghalle die 20. Landeskonferenz des ÖGB-Oberösterreich unter Beteiligung von 291 stimmberechtigten, 69 beratenden und 124 Gastdelegierten über die Bühne. Manche fragwürdige Späßchen des dabei agierenden ORF-Moderators über Krawatten oder Frauen erinnerten allerdings eher an den „Musikantenstadl“.