Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Innsbrucker Komitee zum EU-Kriegsgipfel 6./7. März

Tirol Aufruf des Innsbrucker Komitees zum EU-Kriegsgipfel 6./7. März:

Sie bereiten Kriege vor – protestiert mit uns!

Am 6./7. März 2006 treffen sich die EU-Militärminister (beschönigend „Verteidigungsminister“ genannt) im Rahmen der EU-Präsidentschaft Österreichs in Innsbruck. Die Öffentlichkeit wurde bisher nicht darüber informiert, was auf der Tagesordnung steht. Offiziell wird nur vom „Friedensprojekt EU“ gesprochen.

ÖGB-Landeskonferenz: Viel Multimedia, wenig Diskussion

OÖ Als durchorganisierter Event ging am 25. November 2005 in der Leondinger Kürnberghalle die 20. Landeskonferenz des ÖGB-Oberösterreich unter Beteiligung von 291 stimmberechtigten, 69 beratenden und 124 Gastdelegierten über die Bühne. Manche fragwürdige Späßchen des dabei agierenden ORF-Moderators über Krawatten oder Frauen erinnerten allerdings eher an den „Musikantenstadl“.

Kollege Jürgen Schloffer tödlich verunglückt

Steiermark Jürgen Schloffer ist nicht mehr. Im Alter von 34 Jahren kam unser Kollege, der ÖBB-Verschubaufseher Jürgen Schloffer, am 21. November 2005 in Kledering bei einem Arbeitsunfall während des Nachtdienstes ums Leben.

In Memoriam Erwin Weissel

Wien Ein unorthodoxer sozialistischer Nationalökonom weilt nicht mehr unter uns. Am 9. Juli 2005 starb Erwin Weissel, unter anderem auch langjähriger Autor der Zeitschrift „die arbeit“. Damit ging einer der letzten Repräsentanten der österreichischen Gewerkschaftsbewegung von uns, die ohne Opportunismus die Anliegen der ArbeitnehmerInnen in Theorie und Praxis verfolgt hat.

Beschäftigungspolitische Vorschläge des GLB-Tirol

Tirol 1. Vorschlag: Arbeitszeitverkürzung: Die sofortige generelle Einführung der 35 Stundenwoche bei vollem Lohn als ersten Schritt für eine radikale Arbeitszeitverkürzung auf 30 Wochenstunden.

Jugend ohne Job!

NÖ Von Erwin Stingl, GLB-Niederösterreich

Für Schulabgängerinnen und Schulabgänger schon traurig genug, wenn sie ohne Job dastehen, werden sie auch noch unter Mithilfe von Gesetzen der Ausbeutung preisgegeben. Bisher war ich immer der Meinung, Leiharbeit wäre die moderne Form von Versklavung. Nach dem Lesen folgenden Artikels habe ich meine Meinung geändert, den unsozialer kann es auch bei Leihfirmen nicht abgehen.

GLB-Gesundheitsantrag sorgt für Diskussion

Tirol Kurz vor der nächsten Kammervollversammlung behandelte der Sozialpolitische Ausschuss der AK-Tirol den GLB-Antrag nach einer Gesetzesinitiative für den Erhalt der Pflichtversicherung und selbstverwaltender Sozialversicherungen, für eine Gesundheitsreform ohne Selbstbehalte und für die Verbreiterung der Beitragsgrundlage durch wertschöpfungsorientierte Abgaben.

Druck auf kritischen Betriebsrat durch Versetzung

OÖ Mit Wirkung vom 19. Jänner 2004 wurde Franz Bernegger, einer der zwei parteilosen Betriebsräte des Gewerkschaftlichen Linksblocks (GLB) bei ZF Steyr, auf Anordnung von Geschäftsführer Bernd Kohl von der Kostenstelle 2111 (Betriebsschlosserei) auf die Kostenstelle 7834 (Hinterachsmontage) versetzt. Begründet wurde diese Versetzung mit „betrieblichen Notwendigkeiten“.