Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Gedanken zum Weltspartag

Meinung … von Josef Stingl, Vorsitzender des GLB und Bundesvorstandsmitglied im ÖGB

Am 31. Oktober ist Halloween, aber auch der Weltspartag! Zweiteren gibt es seit 1924 und sollte zumindest einmal im Jahr das Thema Sparen ins Bewusstsein rücken. Nur, bei einer Inflationsrate um die 1,8 Prozent und Sparzinsen im Null- bis Promillebereich wird das „kleinen Sparer*innen Guthaben“ nicht mehr, sondern reduziert sich von Jahr zu Jahr. Und der Inflationsverlust wird noch durch Abzug der die Kapitalertragssteuer (ein Viertel des Zinsertrags) verschärft.

Kampfkraft bündeln

Meinung Anne Rieger zum KV-Abschluss Metall

Die Löhne und Gehälter in der Metalltechnischen Industrie steigen ab 1. November zwischen 2,6 und 2,8 Prozent, im Schnitt um 2,7 Prozent. Für Wohnungsmieten müssen im Schnitt aber 3,3 Prozent mehr bezahlt werden. Auch die Preise für Wasser und Energie stiegen.

Türkise „Solidarität“

Meinung Anita Kainz zum Thema Pensionssplitting

Das Wort „Solidarität“ gibt es bei der ÖVP sonst nie, aber plötzlich hat die türkise Partei ihr Herz für die Frauen entdeckt und will ein verpflichtendes Pensionssplitting bis zum zehnten Lebensjahr des Kindes einführen.

Eine endlose Geschichte?

Meinung Anita Kainz zum Thema Smart Meter

Zu Jahresbeginn 2019 waren 17 Prozent oder knapp über eine Million der Haushalte in Österreich mit den intelligenten Stromzählern (Smart Meter) ausgestattet. Bis 2020 sollte der Versorgungsgrad bei 80 Prozent liegen.

Die angebliche Realität

Meinung Anne Rieger zum Thema 12-Stundentag

Vor ein paar Tagen erschien ein Artikel in der „Presse“ und anderswo mit dem Titel: „12-Stunden-Tag in fast jeder dritten Firma Realität“. Wie immer ist Vorsicht geboten, wenn Medien berichten. Deloitte, Universität Wien und Uni Graz veröffentlichten die Studie „Flexible Working Studie 2019“.

Zumindest den Status Quo aufrechterhalten

Meinung Daniela Katzensteiner zum Thema Schwangerschaftsabbruch

Vor gut einem Jahr stimmten die IrInnen mehrheitlich mit ja zum Schwangerschaftsabbruch. Eines der strengsten Abtreibungsverbote wurde gekippt. In anderen Ländern hingegen kommt es in jüngster Zeit wieder zu Verschärfungen bezüglich des Rechts auf Abtreibung. Auch in Österreich wird seit einigen Monaten wieder über das Thema diskutiert.

Demokratiepolitischer Fauxpas

Meinung Josef Stingls Editorial

Üblicherweise werden vor jeder Wahl die Spitzenkandidat*innen von diversen TV-, Radio- und Printmedien zu bestimmten Themen befragt. Gerne „vergessen“ fast alle dabei auf die Spitzenkandidat*in der KPÖ. So auch bei der letzten EU-Wahl! So skurrilerweise auch die ÖGB-Zeitschrift „Solidarität“.

Dem Gemeinwohl verpflichtet

Meinung Michael Graber zur Debatte über das Eigentum

KommunistInnen heben seit Marx die Eigentumsfrage stets als die Grundfrage für die Überwindung kapitalistischer Gesellschaftsverhältnisse hervor. Dafür wurden sie stets bekämpft, ausgegrenzt, stigmatisiert.