Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Covid ist eine Klassenfrage

Meinung Anne Rieger über den Umgang mit der Pandemie

Der Umgang mit den Auswirkungen von Corona ist eine Klassenfrage. Die Auswirkungen der Krankheit, die angeordneten Maßnahmen, die gesellschaftlichen Langzeitfolgen treffen Arme härter und brutaler als Mittelstand und Reichen. Das ist weltweit, in Europa, in der EU und in Österreich so.

Wer hilft den Arbeitslosen?

Meinung Thomas Erlach, Betriebsratsvorsitzender von EXIT-sozial Linz und GLB-Arbeiterkammerrat in OÖ

Die Arbeitslosigkeit hat einen neuen Höchststand erreicht mehr als 500.000 Arbeitslosen stehen lediglich ca. 50.000 offene Stellen gegenüber. Seit dem 2. Weltkrieg war die Arbeitslosigkeit nicht mehr so hoch.

Mindestlohn: »Regelmäßig an eigenen Zielen gescheitert«

Meinung Zum Thema Mindestlohn wurde GLB-Bundesvorsitzender Georg Erkinger von Johannes Greß für die deutsche Tageszeitung »Junge Welt« interviewt.

Greß: Sie kritisierten unlängst die »Aversion« des Präsidenten des Österreichischen Gewerkschaftsbunds, ÖGB, Wolfgang Katzian, gegen einen gesetzlichen Mindestlohn. Was spricht aus Ihrer Sicht dafür?

Grüne Hoffnung, schwarze Tristesse

Meinung Von Josef Stingl, Stv. Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)

Die Hacklerregelung ist Geschichte: Ab 2022 müssen jene, die trotz 45 Beitragsjahren mit 62 Jahren in Pension gehen mit einem jährlichen 4,2 Prozent-Abschlag bei ihrer „Versicherungsleistung Pension“ rechnen.

Grün, Gerechtigkeit, G´fühl

Meinung Josef Stingl zum Thema Hacklerregelung

Nichts Neues, die Türkisschwarzen wollen die Hacklerregelung bei den Pensionen rasch begraben. Ihre Devise: Warum nach 45 Jahren eine abschlagsfreie Pension, wenn doch die Erhöhung des Pensionsantrittsalter das Ersatzheer der Arbeitslosen stärkt.

Kampf um Arbeitszeitverkürzung

Meinung Anne Rieger über die Metall-KV-Verhandlungen 2020

Die Abschlüsse der Kollektivverträge in der Metallindustrie, im Handel und im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich (SWÖ) sind Beispiele für die Nichteinbeziehung von Mitgliedern – sie zeigen das Demokratiedefizit in den Gewerkschaften auf.

Die Dinge sind nicht das, was sie scheinen

Meinung Ein Leserbrief von Christian Aichmayr zum Thema Arbeitslosengeld

Beim Arbeitslosengeld wird immer davon ausgegangen, dass die Bezugshöhe 55 Prozent des letzten Nettobezuges beträgt. Das stimmt aber nicht – die sogenannte Nettoersatzrate ist im Regelfall allemal weniger!

Kinder haben das Recht auf Existenzsicherung

Meinung Claudia Klimt-Weithaler zum Thema Kinderarmut

Jedes fünfte Kind in der Steiermark wächst an oder unter der Armutsgrenze auf. Das zeigt der Ende 2018 erschienene Armutsbericht des Landes. Wir müssen uns mit den Ursachen auseinandersetzen und einen Beitrag zur Lösung dieses Missstandes leisten.