Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Verschlechtern, privatisieren, schleifen

Meinung Anne Rieger über die Zwangsfusion der Sozialversicherungen

Unter dem Vorwand, eine Milliarde Euro bis 2023 im System „zu sparen“, die angeblich den Patienten zugute kommen soll, will die ÖVP/FPÖ-Regierung in Wahrheit die Selbstverwaltung der gesetzlichen Krankenkassen aushöhlen, die Unternehmerbeiträge senken und die Privatisierung vorantreiben.

Fragwürdige Begehrlichkeiten

Meinung Anita Kainz über private Pensionsvorsorge

Seit über vierzig Jahren wird uns schon von selbsternannten Experten und Versicherungskonzernen das unfinanzierbare Pensionssystem vorgehalten. Seit die neue Regierung im Amt ist, wird die Werbung von den Versicherungskonzernen immer aggressiver.


Nur am Nebenschauplatz

Meinung Anita Kainz über Demokratie und Mitbestimmung

Die beiden Volksbegehren zum Thema Frauenrechte und Rauchverbot in der Gastronomie unterschrieben 1,5 Millionen Menschen. Das lässt die Regierung kalt und es kommt zu keiner Volksabstimmung.

Verkürzung der Arbeitszeit

Meinung Von Gilbert Karasek

Die Regierung hat den Unselbständigen eine 60 Stundenwoche als normale Arbeitszeit verpasst, während von volkswirtschaftlichem Standpunkt eine Verkürzung erforderlich wäre.

Panzerfit

Meinung Anne Rieger über Prioritäten im EU-Haushalt

Ähnlich wie beim Waren- und Personenverkehr sollen künftig Panzer, Truppen und Munition sich schneller innerhalb der EU bewegen. Federica Mogherini und Violeta Bulc haben in Brüssel einen Aktionsplan zur Verbesserung der militärischen Mobilität vorgelegt.

Ewiger Fachkräftemangel

Meinung Sany Samira Shady über die Kürzung der Ausbildungsbeihilfe

Ab 1. September 2018 soll die Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes (DLU) für Lehrlinge in überbetrieblicher Ausbildung drastisch gekürzt werden. Konkret bekommen dann Volljährige in den ersten zwei Lehrjahren anstatt 753 nur noch 325,80 Euro.

In Richtung Hartz IV

Meinung Heike Fischer zur aktuellen Arbeitsmarktpolitik

Im Regierungsprogramm der ÖVP/FPÖ wird von einer „effektiveren Steuerung des AMS und der Überarbeitung der arbeitsmarktpolitischen Ziele“ gesprochen. Gegen vernünftige Steuerung, laufend überprüfte und bei Bedarf veränderte Zielstellungen ist nichts einzuwenden. Fragt sich, was konkret die Regierung damit meint.

Vorbildlich integriert, abgeschoben!

Meinung Heike Fischer über die österreichische Asylpolitik

Seit Herbst 2015 werden in meinem Betrieb unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in einer Wohngemeinschaft untergebracht. Engagierte BetreuerInnen geben ihnen Geborgenheit, ein sicheres Zuhause und ein Stück Normalität.