Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Zersplitterung als Lösung?

Meinung Leo Furtlehner über Gegen-Gewerkschaften

Für Oktober 2016 wurde der Start einer „eigenen, unabhängigen Gewerkschaft für Pflegebedienstete in Österreich“ angekündigt, die sich „für angemessene Entlohnung, faire Arbeitsbedingungen und eine gute Versorgung unserer PatientInnen“ einsetzen will.

Digitale Ausbeutung

Meinung Michael Gruberbauer zur Situation der Computerspielbranche

Vor 25 Jahren interessierte sich nur ein kleiner, eingeschworener Kreis von Fans für das Thema Computer- und Videospiele. Heute sind Games auch für die große Masse eine der beliebtesten Unterhaltungsformen.

Blaue Gewerkschaftsfeinde

Meinung Anne Rieger über die Absichten der FPÖ

„Warum etwa halten wir in Österreich an Kollektivverträgen fest? Im Industriebereich wäre es zum Beispiel sinnvoller, mehr auf Betriebsvereinbarungen zu setzen“ drohte FPÖ-Nationalratsmandatar Bernhard Themessl (Vorarlberger Nachrichten, 18.8.16).

Genosse der Bosse

Meinung Anne Rieger über die Pläne von Kanzler Kern

97 Prozent der Delegierten wählten den Manager Kern am 25. Juni 2016 zum SPÖ-Parteichef.

Gewerkschaften im Visier?

Meinung Franz Fend über das Bundesheer und dessen Machenschaften

Dass Verteidigungsminister Doskozil plant, auf dem Wiener Heldenplatz ein Denkmal für die gefallenen Soldaten der Zweiten Republik errichten zu lassen, könnte leicht als Verschleierungsmanöver für die übrigen Ministerpläne missverstanden werden.

Für ein paar Euro mehr…

Meinung Michael Heindl zum Thema Zulagen

...und jeder Scheiß-Arbeitsplatz geht in Ordnung. Dem Lohnzettel ist zu entnehmen, dass man neben dem normalen Stundenlohn Zuschläge für „besondere Erschwernisse“ erhält. Lärm, Hitze, Dreck, giftige Luft werden, soweit sie das als „normal“ angesehene Maß übersteigen, extra entlohnt.

Ganz wunderbar neoliberal

Meinung Leo Furtlehner über die Schattenseiten der Sharing-Economy

Für Konsument_innen mag es verlockend klingen. Insbesondere, wenn ihnen Vorschriften oder Steuerleistung ohnehin suspekt sind. Zimmer statt über ein Hotel via AirBnB buchen, ein Taxi statt über die Taxizentrale via Uber bestellen – da werden Ressourcen freigelegt, da wird die Wirtschaft angekurbelt.

Gemeinsamer Nenner

Meinung Michael Gruberbauer über Mindestsicherung und Mindestlohn

Die Regierung konnte sich nicht auf eine bundesweit einheitliche Reduzierung der bedarfsorientierten Mindestsicherung (BMS) einigen. Den ÖVP-LeistungsträgerInnen ist ein Dorn im Auge, dass dem „Leistungsgedanken“ widersprochen wird.