Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Extreme Vermögenskonzentration in Österreich

News Die jüngst vom Magazin „trend“ veröffentlichte Liste der hundert reichsten Österreicher*innen zeigt einmal mehr, dass der wachsende Reichtum nicht nur hochkonzentriert auf eine winzige Minderheit ist und Name und Adresse hat, sondern dass auch ein großes Potenzial für eine Vermögens- sowie Erbschaftssteuer vorhanden ist, stellt Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) fest.

Laudamotion: Knüppel aus dem Sack

News „Einen Betriebsrat will man unbedingt verhindern, einen Kollektivvertrag mit Hungerlöhnen weit unter der Mindestsicherung und Armutsschwelle dafür unbedingt. Dazu wird die Insolvenz- und Arbeitsplatzkeule und die Erpressung mit Drohgebärden, danach mit dem Mutterunternehmen noch aggressiver den Markt aufzumischen, ausgepackt“, erklärt der Vorsitzende des Gewerkschaftlichen Linksblock im ÖGB (GLB), Josef Stingl, zum KV-Erpressungsversuch der Wiener Ryanair-Tochter Laudamotion.

Deutschland: Einheitlicher Mindestlohn und zusätzlicher Urlaubsanspruch für Pflegekräfte

News Deutschland Pflegebeschäftigte bekommen künftig einen einheitlichen Mindestlohn und eine verkürzte Arbeitszeit durch mehr Urlaub. So wird der Stundenmindestlohn für Pflegefachkräfte ab 1. Juli auf 15 Euro angehoben und wird in einem Jahr nochmals auf 15,40 Euro erhöht. Neben dem gesetzlichen Urlaubsanspruch bekommen sie in diesem Jahr zusätzlich fünf Tage Urlaub, ab dem nächsten Jahr sogar sechs Urlaubstage.

Undemokratische Packelei bei Landarbeiterkammerwahl in Niederösterreich

News Die Sozialdemokratischen Gewerkschafter*innen und der ÖAAB einigten sich in Niederösterreich bei der Landarbeiterkammerwahl „sozialpartnerschaftlich“ am Verhandlungstisch, dass in der nächsten Funktionsperiode der ÖAAB ein Mandat mehr hat und die FSG dafür den Vizepräsidenten behält. Dafür wurde auf die Wahl verzichtet.

75 Jahre ÖGB sind Anlass für kritische Reflexion

News Die Gründung des ÖGB am 15. April 1945 ist zwar (soweit das Corona-bedingt möglich ist) auch ein Grund zum Feiern, muss vor allem aber ein Anlass für eine selbstkritische Reflexion von 75 Jahren Gewerkschaftspolitik sein, meint Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB).

Urabstimmung über „1.April-KV-Abschluss-Sch(m)erz“!

News Verärgert zeigt sich Josef Stingl, Bundesvorsitzender des Gewerkschaftlichen Linksblock im ÖGB (GLB) über den „bösartigen 1.April-KV-Abschluss-Sch(m)erz“ der Sozialwirtschaft Österreich. Immerhin verlangten die Beschäftigten eine Reduzierung ihrer wöchentlichen Arbeitszeit auf 35 Stunden zur deutlichen Entlastung ihrer Arbeitssituation.

GLB kritisiert Beschlagnahme des 1. Mai durch SPÖ

News Der 1. Mai naht und offensichtlich wird dem Corvis19-Virus geschuldet allen traditionellen und alternativen Demonstrationen und Kundgebungen dieses Arbeiter*innen-Protesttages der Garaus gemacht.

GLB kritisiert „zwischenparken“ beim AMS

News „Der Coronavirus hält uns im Bann. Ein anderer, nicht weniger gefährlicherer Virus geht mit ihm einher“, erklärte heute Josef Stingl, Bundesvorsitzender des Gewerkschaftlichen Linksblocks im ÖGB (GLB) bezugnehmend auf die 74.000 Menschen, die sich bereits in den ersten drei Tagen dieser Woche arbeitslos melden mussten.

Scharfe Kritik an Auslassungen von WKO-Chef Mahrer

News Zum Aschermittwoch hofft Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB), dass in der Fastenzeit wieder der „Ernst des Lebens“ einkehrt: „Hoffentlich kapieren das auch jene Kasperl der politischen Bühne, die in der Faschingszeit für manch Unfug gesorgt haben! Anders könne Stingl beispielsweise die Performance des WKO-Präsidenten Mahrer nicht bezeichnen.

Sozial-KV: Kürzer arbeiten – besser leben!

News „Unsere Solidarität gehört den streikenden Kolleginnen und Kollegen im Gesundheits-, Sozial-, und Pflegebereich in ihrem Kampf für die Erleichterung ihrer psychisch und physisch belastenden Arbeitsbedingungen durch eine kürzere Normal-Wochenarbeitszeit.