GLB
Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)
Druckfähige Version anzeigen

Aktuelle Befindlichkeiten aus dem oö Sozialbereich

OÖEin Gespräch mit Thomas Erlach, Betriebsratsvorsitzender von EXIT-sozial Linz und GLB-Arbeiterkammerrat auf Freies Radio Salzkammergut und Radio FRO, Sendereihe VOR ORT 62, Broadcast https://cba.fro.at/336996

Wenn man Informationen über die seit Jahren angespannte Situation im OÖ. Sozialbereich haben möchte, ist man mit einem Gesprächspartner wie Thomas Erlach, dem Betriebsratsvorsitzenden von Exit Sozial und dem Arbeiterkammerrat des Gewerkschaftlichen Linksblocks immer gut bedient.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

OÖ: Neue Ausgabe von „GLB informiert“

OÖ Eine neue Ausgabe des Infoblattes „GLB informiert“ des Gewerkschaftlichen Linksblocks für Oberösterreich ist jetzt erschienen.

Schwerpunkt der Ausgabe ist die letzte AK-Vollversammlung und die dabei eingebrachten GLB-Resolutionen (Arbeitszeitgesetz, Energiearmut). Darüber hinaus gibt es Beiträge zur KV-Runde, Arbeitsplatzvernichtung in oö Unternehmen und die GLB-Bundeskonferenz.

„GLB informiert“ kann als Printversion oder PDF beim GLB-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail glb@gmx.org bestellt werden.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Chaos oder Hoffnung

OÖ Heike Fischer über den Zugang zu Bildung für UMF

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF), also Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die ohne Erziehungsberechtigte gekommen sind, leben in ständiger Angst vor Abschiebung und mit der Sorge um ihre im Herkunftsland zurück gebliebenen Angehörigen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Hauptsache billig!

OÖ Thomas Erlach über die Misere im oö Sozialbereich

Im Juni 2015 wurde ein geplanter Streik im oberösterreichischen Sozialbereich im letzten Moment abgesagt. Als Ergebnis des Arbeitskampfes blieben immer noch 17 Millionen Euro an Kürzungen aufrecht.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

GLB für Flexibilisierungs- und Prekarisierungsstopp

OÖ Die aktuelle Standortdebatte stand im Mittelpunkt der 6. Vollversammlung der oö Arbeiterkammer am 15. November 2016 in Linz.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

AK-Vollversammlung 15.11.2016: Bericht der AK-Kommunikation

OÖWirtschaftsexperte Marterbauer bei AK-Vollversammlung: „Miesmacherei ist gefährlich, Österreich ist EU-Spitze“

„EU-Spitze oder abgesandelt?“ lautete der Titel des Gastreferats bei der Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich. Für Dr. Markus Marterbauer, Leiter der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien, ist die Antwort klar: „Das Lamentieren der Unternehmerverbände und einzelner Unternehmer ist nicht nur kontraproduktiv, sondern auch gefährlich. Österreich steht im EU-Vergleich gut da.“ Hinter der Miesmacherei stecke eine politische Strategie. „Für einen Abbau des Sozialstaats stehen wir nicht zur Verfügung“, betonte der ehemalige Mitarbeiter des Wirtschaftsforschungsinstituts.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Kein Ersatz für eine gute Lehrstelle

OÖ Andreas Auzinger, Betriebslogistikkaufmann in Ried im Innkreis, über seine Erfahrungen mit Kursen und Produktionsschule

Nach dem Ende meiner Lehrzeit möchte ich ein Resümee über meine Zeit beim BFI ziehen. Das Jahr 2013 war für mich persönlich in positiver und negativer Sicht ein besonderes Jahr:

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

17.9.2016: CETA stoppen, TTIP stoppen

OÖ Demo: Ganz Europa auf der Straße – wir auch! CETA & TTIP stoppen! Für einen gerechten Welthandel!
- Samstag, 17. September 2016, 10:00 Uhr
- Linz, Landhaus (von dort aus Demo zur Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung, Abschluss beim Lentos)

CETA, das Handelsabkommen mit Kanada, ist TTIP durch die Hintertür. Es enthält Sonderklagerechte für Konzerne, gefährdet unsere Landwirtschaft und öffentlichen Dienstleistungen, bedroht Umwelt-, Sozial- und Lebensmittelstandards sowie Arbeitnehmer_innenrechte.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

…der den Hof zusammenkehrt

OÖ Leserbrief von Karin Antlanger, Betriebsrätin von EXIT-sozial Linz an die OÖ Nachrichten.

Alle Jahre wieder geistert eine Chimäre durch die Haus-und Hofpostille der Landesregierung, die OÖ Nachrichten: die Chimäre von den „überzogenen Gehältern bei pro mente und EXIT-sozial“.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Eine schwere Geburt

OÖ Johann Linsmaier über die Gründung eines ÖGB-Arbeitslosenforums

In der ÖGB-Landesvorstandssitzung am 5. Februar 2016 wurde das Themenforum Arbeitslosigkeit beschlossen. Um diesen Beschluss zu erreichen brauchten die Initiatoren 15 Monate. Etwa 45 AktivistInnen trafen sich jeweils bei den drei Vorbereitungstreffen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

AMS an die Kandare genommen

OÖ Leo Furtlehner über die Wünsche der Wirtschaftskammer

Den Ende April 2016 vorgemerkten 38.692 Arbeitslosen in Oberösterreich stünden 636.196 Beschäftigungsverhältnisse gegenüber, jubelte die Wirtschaftskammer OÖ in ihrer Wochenzeitung.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

11.5.2016: Splitter aus der AK-Vollversammlung

OÖ„Europaweit werden Arbeitnehmervertretungen in Frage gestellt, weil sie sich den neoliberalen Interessen entgegenstellen“ betonte Präsident Johann Kalliauer zur Bedeutung der oö Arbeiterkammer.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

FPÖ sägt an der Basis der Arbeiterkammer

OÖ Die 5. Vollversammlung am 11. Mai 2016 stand ganz im Zeichen des 70. Jahrestages der Neukonstituierung der Arbeiterkammer, im Rahmen eines Festaktes sprach Sozialminister Alois Stöger.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

AK-Vollversammlung 11.5.2016: Bericht der AK-Kommunikation

OÖFestakt „70 Jahre AK Oberösterreich in der II. Republik“ ganz im Zeichen künftiger Herausforderungen an die Arbeitnehmer

Der 11. Mai 1946 war ein denkwürdiger Tag für die oberösterreichischen Arbeitnehmer/-innen: Heute vor genau 70 Jahren konstituierte sich die erste Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich in der II. Republik.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

1946: Die Neukonstituierung der oö Arbeiterkammer

OÖ 1945 wurden auch die Fundamente für die Wiedererrichtung der 1934 ausgeschalteten und vom Faschismus zweckentfremdeten Gewerkschaften gelegt. Bereits am 14. Mai 1945 fand auf Initiative des Eisenbahnergewerkschafters Franz Harringer (SPÖ) in Eurichs Bierhalle in der Domgasse eine erste Vertrauensmännerversammlung der Linzer Betriebe statt.

(mehr)