Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

„Die Arbeit“ Nummer 1/2021

Über uns Anfang März erscheint die Nummer 1/2021 des GLB-Magazins „Die Arbeit“. Auch in dieser Ausgabe wieder mit zahlreichen Beiträgen zu aktuellen gewerkschaftlich interessanten Themen.

Und wie in jeder Nummer gibt es Berichte über Betriebsratswahlen, bemerkenswerte Zitate, die Fundgrube, eine Faktenbox, Buchtipps, Ankündigungen und als Abschluss Karl Bergers Cartoon.

So wie immer erhalten diese Ausgabe alle Abonnent*innen und GLB-Mitglieder und sie steht auch für Verteilungsaktionen in Betrieben etc. zur Verfügung.

Linz, 8.3.2021: Nix geht ohne uns!

OÖ



Bündnis 8. März - Oberösterreichs Frauen* verbünden sich
- Montag, 8. März 2021, 10:00 Uhr
- Linz, Hauptplatz Linz

Es sind vor allem wir Frauen, die diese Krise stemmen - die Kosten und Belastungen sind ungleich verteilt, die meist schlecht bezahlte oder überhaupt unbezahlte Arbeit von Frauen trägt uns durch diese Krise. Es ist notwendig, uns wieder zu verbünden, um verstärkt auf die Situation von Frauen aufmerksam zu machen - über ideologische und Parteigrenzen hinweg.

GLB: Das MAN-Werk in Steyr muss bleiben!

OÖ Dem MAN-Standort Steyr droht weiterhin das Aus, das sozialpartnerschaftliche Vorgehen ist gescheitert. GLB-Arbeiterkammer-Rat Thomas Erlach stellt dazu fest: „Es ist an der Zeit, die Zukunft des Standorts ohne VW als Option einzubeziehen. Der Ernst der Lage erfordert andere tragfähige Modelle, etwa eine Staatsbeteiligung mit einer echten Mitbestimmung von öffentlicher Hand und der Belegschaft.“

Covid ist eine Klassenfrage

Meinung Anne Rieger über den Umgang mit der Pandemie

Der Umgang mit den Auswirkungen von Corona ist eine Klassenfrage. Die Auswirkungen der Krankheit, die angeordneten Maßnahmen, die gesellschaftlichen Langzeitfolgen treffen Arme härter und brutaler als Mittelstand und Reichen. Das ist weltweit, in Europa, in der EU und in Österreich so.

Buchtipp: Imperium EU

Service Rügemer macht das Imperium Europäische Union EU für abhängig Beschäftigte lebendig, stellt Gründungsmänner und Profiteure vor, beschreibt Zustandekommen, Entwicklung, aktuellen Zustand sowie die Organisation des Arbeitsrechts und der Arbeitsverhältnisse, auch der Arbeitsmigrant*innen. Entgegen der Anfangsversprechen sei die EU „weder sozial, noch friedlich noch demokratisch“, prangert Rügemer das EU-System an.

Wer hilft den Arbeitslosen?

Meinung Thomas Erlach, Betriebsratsvorsitzender von EXIT-sozial Linz und GLB-Arbeiterkammerrat in OÖ

Die Arbeitslosigkeit hat einen neuen Höchststand erreicht mehr als 500.000 Arbeitslosen stehen lediglich ca. 50.000 offene Stellen gegenüber. Seit dem 2. Weltkrieg war die Arbeitslosigkeit nicht mehr so hoch.

Zum 50. Todestag des Klassenkämpfers Gottlieb Fiala

Geschichte Anlässlich des 50. Todestages von Gottlieb Fiala fand am 28. Dezember 2020 beim Grab des ehemaligen ÖGB-Vizepräsidenten am Wiener Zentralfriedhof eine Kranzniederlegung statt.

Der am 14. Oktober 1891 in Třebíč/Trebitsch in Mähren als Sohn eines Schuhmachers geborene Gottlieb Fiala, der 1893 nach Wien übersiedelte, erlernte nach dem Besuch der Bürgerschule von 1905 bis 1908 das Gewerbe „Taschner und Stanzer“.

BR-Wahl Zentrum Spattstraße: Sechs Mandate für den GLB

OÖ Bei der Betriebsratswahl im Diakonie Zentrum Spattstraße mit Sitz in Linz am 3./4. Dezember 2020 waren 907 Beschäftigte wahlberechtigt, davon 818 mit Wahlkarte. Von den 368 Stimmen abgegebenen Stimmen – was einer Wahlbeteiligung von 40,57 Prozent entspricht – waren drei Stimmen ungültig.