Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

Zahnlos und kein Tiger

International Anne Rieger über 100 Jahre Internationale Arbeitsorganisation (ILO)

Wie können Jeans für unter 11 Euro oder T-Shirts für unter 1,50 hergestellt und verkauft werden? Warum sterben Minenarbeiter, die für Vale arbeiten, das größte Bergbauunternehmen der Welt? Diese Fragen drängen sich auf, wenn wir uns die Jubelreden bei den Feiern anlässlich des 100. Geburtstags der International Labour Organisation (ILO) anhören.

Noch immer arbeiten 2 Millionen Kinder für die Schoko-Konzerne

International Ein Ende der Kinderarbeit im Kakaoanbau bis 2020: Zu diesem Ziel haben sich die Schokoladenkonzerne 2010 verpflichtet. "Ein halbes Jahr bevor die Frist abläuft, kann keiner der großen Schokoladehersteller garantieren, dass keine Kinderarbeit in ihren Produkten steckt", stellen Gerhard Riess, Branchensekretär der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE), und Stefan Grasgruber-Kerl von Südwind anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni fest: "Die Unternehmen sind aufgefordert jetzt wirksame Maßnahmen zu setzen, wenn sie ihre Glaubwürdigkeit nicht endgültig verspielen wollen."

Magna Graz: GLB-Erfolg im „Puchwerk“

Steiermark Mit einem Zuwachs von 8,6 Prozent erreichte der Gewerkschaftliche Linksblock ein Rekordergebnis von 18,5 Prozent bzw. fünf (plus drei) Mandaten bei der Betriebsratswahl 2019 im Grazer Magna Werk. Hilde Tragler und ihr Team konnten damit das herausragende Ergebnis der wenige Wochen zuvor abgehaltenen AK-Wahl im Grazer Werk wiederholen.

GLB für gerechte Entlohnung im KAV

Wien Nach der Angelobung der neuen AK-Rät_innen, darunter auch Robert Hobek und Oliver Jonischkeit vom Gewerkschaftlichen Linksblock, wurde Renate Anderl (FSG) mit 87,28 Prozent der Stimmen zur Präsidentin der Wiener Arbeiterkammer gewählt.

GLB-Protest gegen Ausgrenzung von KPÖ PLUS

News In einem „Offenen Brief“ an die ÖGB-Führung kritisiert die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) die Ausgrenzung der bei der Europaparlamentswahl am 26. Mai 2019 kandidierenden Liste „KPÖ PLUS – European Left, offene Liste“ in der jüngsten Ausgabe des ÖGB-Magazins „Solidarität“.

Konsequent für Gerechtigkeit

Vida Von 20. bis 23. Mai 2019 wird der Betriebsrat bei den „Mungos“ (eine ÖBB-Tochterfirma) neu gewählt – bei einem Betrieb mit über 1000 Beschäftigten geht es immerhin um 14 Mandate. Der GLBvida hat derzeit zwei davon, wobei eines nicht besetzt ist. Drei GLB-Kandidaten stellen sich der Wahl: Michael Steiner (Reinigung Graz HBF), Andreas Szinger (Servicebüro Salzburg HBF) und Martin Kettner (Security QSMA Leoben HBF).

Unter ihrem Wahlmotto: Konsequent für Gerechtigkeit meinen sie, dass besonders auf betrieblicher Ebene auf „die Kleinen“ ankommt: „Sie können Anliegen zur Sprache bringen, die von der Mehrheit übersehen werden. Und sie erfüllen darüber hinaus eine wichtige Kontrollfunktion.“

GLB-Erfolg in Schwechat

NÖ Erfolgreich war der GLB bei der Betriebsratswahl in der Brauerei Schwechat am 8. Mai 2019. Von 232 Wahlberechtigen wurden 209 Stimmen abgegeben, davon waren sieben ungültig. Von den 202 gültigen Stimmen entfielen auf die Liste Graf (FSG) 133 Stimmen und vier Mandate, auf die Liste Ringl (GLB) 69 Stimmen und zwei Mandate.

ÖGB soll Donnerstag-Demos unterstützen

OÖ Der ÖGB und seine Mitgliedsgewerkschaften sollen die monatlichen Donnerstag-Demos in Linz unterstützen, fordert Thomas Erlach, Arbeiterkammerrat des GLB und Betriebsratsvorsitzender von EXIT-sozial Linz.