Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

AK-Vollversammlung OÖ am 12.11.2019: Kritik an der Sozialpartnerschaft

OÖ Inhaltlicher Schwerpunkt der 2. Vollversammlung der Arbeiterkammer OÖ am 12. November 2019 war ein Referat von Corinna Milborn zum Thema „Demokratie braucht guten Journalismus“. Die Infochefin von Puls4 zeichnete dabei ein düsteres Bild über den Einfluss der Internetkonzerne Google, Facebook & Co., die heute die TOP5 der globalen Multis sind und möglichst in einem gesetzlosen Raum agieren wollen.

AK-Vollversammlung Wien am 12.11.2019: GLB gegen Aufrüstung

Wien Nach über zehn Jahren, in denen er sich mit ganzer Kraft als AK-Rat des GLB für die Interessen der Beschäftigten eingesetzt hat, hat Robert Hobek die Pension erreicht und scheidet daher aus der Vollversammlung der Wiener AK aus. Weit über die eigene Fraktion hinaus hat er sich große Anerkennung erworben, wurden seine Initiativen und sein Einsatz geschätzt. Als neue AK-Rätin des GLB wurde die Kindergartenassistentin Rabiya Aslan angelobt.

Den Opfern einen Namen geben

Geschichte Redebeitrag von Oliver Jonischkeit, GLB-Bundessekretär und AK-Rat in Wien bei der Kundgebung zum Jahrestag der Pogromnacht 1938 am 9. November 2019 beim Aspangbahnhof in Wien

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Anwesende, viele von euch sind mit den Wiener Linien zu dieser so wichtigen Veranstaltung gekommen - ich möchte daher einigen Straßenbahnern einen Namen geben, die von Deportationen betroffen waren:

Solidarität mit den Beschäftigten der Gießereiindustrie!

News Vor einigen Jahren ist es der Metallindustrie gelungen den einheitlichen Kollektivvertrag zu spalten. Von den sozialdemokratischen Gewerkschaftsspitzen wurde akzeptiert, dass die sechs Fachverbände getrennt verhandeln. Freilich gelang es bisher immer einen einheitlichen Abschluss zu erzielen, lediglich die Höhe ließ oft zu wünschen übrig.

Gedanken zum Weltspartag

Meinung … von Josef Stingl, Vorsitzender des GLB und Bundesvorstandsmitglied im ÖGB

Am 31. Oktober ist Halloween, aber auch der Weltspartag! Zweiteren gibt es seit 1924 und sollte zumindest einmal im Jahr das Thema Sparen ins Bewusstsein rücken. Nur, bei einer Inflationsrate um die 1,8 Prozent und Sparzinsen im Null- bis Promillebereich wird das „kleinen Sparer*innen Guthaben“ nicht mehr, sondern reduziert sich von Jahr zu Jahr. Und der Inflationsverlust wird noch durch Abzug der die Kapitalertragssteuer (ein Viertel des Zinsertrags) verschärft.

Kampfkraft bündeln

Meinung Anne Rieger zum KV-Abschluss Metall

Die Löhne und Gehälter in der Metalltechnischen Industrie steigen ab 1. November zwischen 2,6 und 2,8 Prozent, im Schnitt um 2,7 Prozent. Für Wohnungsmieten müssen im Schnitt aber 3,3 Prozent mehr bezahlt werden. Auch die Preise für Wasser und Energie stiegen.

Gewerkschaftsforderung für Metall-KV voll berechtigt

News Jetzt gilt es ordentlich Druck machen, meint Josef Stingl, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) zu den laufenden Lohnverhandlungen in der Metallbranche: „Das Angebot der Kapitalseite mit 1,77 Prozent ist angesichts einer Inflationsrate von 1,8 Prozent eine Verhöhnung“ kritisiert Stingl.

GLB-Jahreskalender 2020

Über uns Auch für 2020 gibt es wieder den schon traditionellen roten GLB-Jahreskalender, der in zahlreichen Betrieben von den Kolleg_innen gerne als Nachweis für die Eintragung von Arbeitszeiten, Urlauben, Zeitausgleich etc. verwendet wird.

Der 44-seitige Kalender im handlichen Kleinformat (9,5 x 15 cm) enthält neben dem eigentlichen Kalendarium (mit wichtigen Jahrestagen) eine Jahresübersicht, die Ferientermine sowie zahlreiche Infos über den GLB und alle wichtigen Kontaktadressen.

Bestellungen unter office@glb.at.