GLB
Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)
Druckfähige Version anzeigen

Jörg Huffschmid gestorben

International Ein Nachruf von Axel Troost, MdB, finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Am 5. Dezember 2009 ist Jörg Huffschmid friedlich für immer eingeschlafen. Mit seinem Tod verlieren wir einen der weltweit bedeutendsten Ökonomen der Nachkriegszeit.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Rechtstrend in Europa

International Von Oliver Jonischkeit

Nicht nur in Österreich, in ganz Europa – mit wenigen Ausnahmen – erfreuen sich rechtspopulistische Kräfte zunehmender Beliebtheit. Wesentliche Ursache dafür ist der europaweite Sozialabbau, die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen und die Zerschlagung sozialer Sicherungssysteme, für die – im Gegensatz zu den Millionen für die Rettung der Banken – kein Geld zur Verfügung steht.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

GLB protestiert bei der spanischen Botschaft

InternationalEine Protestnote für die Freilassung aller inhaftierten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter und gegen die Willkürakte der spanischen Justiz gegen den baskischen Gewerkschaftsverband L.A.B. richtete der GLB an den spanischen Botschafter in Österreich, Jose Maria Pons Irazazabal:

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

WGB-Europa für Arbeitszeitverkürzung

International 8. Konferenz des Regionalbüros Europa des Weltgewerkschaftsbundes gegen EU-weite Sozialpartnerschaft und Privatisierungen – für die sofortige Einführung der 35-Stunden-Woche bei vollem Lohn und den 7-Stunden-Tag

Am 18./19. September fand in Athen die 8. Konferenz des Regionalbüros Europa des Weltgewerkschaftsbundes (WGB) statt. 51 KollegInnen aus über 30 europäischen Gewerkschaften und Branchenvereinigungen diskutierten dabei die Auswirkungen der gegenwärtigen Krise für die ArbeiterInnen und Angestellten und die entsprechenden Forderungen der klassenorientierten Gewerkschaftsbewegung.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

EU-Arbeitszeitrichtlinie: Wachsamkeit notwendig

International Von Oliver Jonischkeit

Bereits Ende 2008 beschäftigte sich das EU-Parlament in zweiter Lesung mit einem Kompromiss des EU-Ministerrates, der Arbeitszeiten bis zu 65 Stunden pro Woche ermöglicht hätte – derzeit liegt die Höchstarbeitszeit bei auch noch ganz beachtlichen 48 Stunden.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

EGB-Aktionstage für Beschäftigung und Kaufkraft

International Im Rahmen der Aktionstage des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) für Beschäftigung und mehr Kaufkraft beteiligte sich der ÖGB mit einer kleinen Delegation in Berlin, wo immerhin 120.000 KollegInnen demonstrierten und u.a. die Rede des GPAdjp-Vorsitzenden Wolfgang Katzian hörten.

Derweil machte sich das Gros der österreichischen KollegInnen mit Bussen aus ganz Österreich auf den Weg zum gleichzeitig stattfindenden Aktionstag in Prag – darunter u.a. der stellvertretende GLB-Vorsitzende Josef Stingl aus Tirol, GLB-bundessekretär Oliver Jonischkeit, der inzwischen gewählte Wiener GLB-Arbeiterkammerrat Robert Hobek und GLBvida-Bundessekretär Franz Grün.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Für die Anerkennung des 1. Mai als “Tag der Arbeit”!

International Für Versammlungsfreiheit und ein uneingeschränktes Demonstrationsrecht in der Türkei!

Der 1. Mai ist in Europa ein arbeitsfreier Tag und wird als „Tag der Arbeit“ gefeiert. Obwohl die Türkei die Sozialcharta und die ILO Vereinbarungen unterzeichnet hat, werden in der Türkei gewerkschaftliche Demonstrationen am 1. Mai verboten oder durch massiven Polizeieinsatz unterdrückt. So wurden am 1 Mai 2008 Gewerkschaftshäuser und 1. Mai Veranstaltungen von der Polizei angegriffen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

GewerkschafterInnen im EU-Parlament unerwünscht

International Von Oliver Jonischkeit

Mitte Dezember demonstrierte der Europäische Gewerkschaftsbund lautstark und erfolgreich in Straßburg gegen die geplante Novellierung der Arbeitszeitrichtlinie, die dann auch vom EU-Parlament mit deutlicher Mehrheit gegen den Wunsch der EU-Kommission abgelehnt wurde.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Für soziale Mindeststandards in Europa

International Nach Wien war am 4. Oktober 2008 Barcelona Treffpunkt des Netzwerkes von GewerkschafterInnen der Europäischen Linkspartei und darüber hinaus – aus Österreich nahmen Karin Antlanger und Oliver Jonischkeit daran teil. Die Treffen finden in der Regel zwei Mal jährlich statt und dienen einerseits dem Erfahrungsaustausch, beschäftigen sich andererseits aber mit ein bis zwei inhaltlichen Schwerpunktthemen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Gegen das Verbot des Fernsehsenders HAYAT TV

International Die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) richtete folgendes Protestschreiben gegen das Verbot des Fernsehsenders HAYAT TV an die türkischen Behörden:

Wir protestieren, dass Hayat TV., ohne eine rechtliche Grundlage und auf Willkür basierend geschlossen wurde. Mit diesem Vorgehen wird das demokratische Grundrecht auf Meinungsfreiheit mit Füssen zertreten. Diese Entscheidung hat in den Augen der demokratischen Öffentlichkeit keine Legitimation. Diese Repression muss gestoppt werden. Wir stellen uns entschieden gegen diese Schließung und fordern Sie auf diese Entscheidung zurück zu nehmen.
Für den Gewerkschaftlichen Linksblock
Oliver Jonischkeit, GLB-Bundessekretär

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Glattes Parkett in Brüssel

International Von Oliver Jonischkeit

Nicht nur beim Unterzeichnen eines Papiers zur „Weltsozialpartnerschaft“ in New York war der ÖGB, vertreten durch Präsident Hundstorfer und mit der Wirtschaftskammer am Opernball vereinbart, aktiv – in Brüssel ist er das laufend. Neben dem ÖGB-Büro gehört dort Wolfgang Greif (GPA-DJP) zu den besonders aktiven KollegInnen in Gremien der EU.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Weltumspannend arbeiten

International Von Sepp Wall-Strasser

„Weltumspannend arbeiten“ wurde 1996 als entwicklungspolitischer Verein des ÖGB OÖ gegründet und hat sich zur Aufgabe gesetzt, durch Informations- und Bildungsaktivitäten, durch Kooperations- und Austauschprojekte ein differenzierteres Bild über globale Zusammenhänge zu entwickeln und konkrete Handlungsfelder zu öffnen. Weltumspannend arbeiten will ernst machen mit internationaler Vernetzung und Begegnung zwischen ArbeitnehmerInnen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Türkei: ITF-Gewerkschafter freigelassen

InternationalDie ITF ist erfreut über die Freilassung von sieben türkischen Gewerkschaftsmitgliedern, die über 200 Tage inhaftiert waren, fordert aber die Aufhebung aller gegen sie erhobenen Klagen.

Sieben Mitglieder der der ITF angeschlossenen Straßentransportgewerkschaft Türkiye Motorlu Tasit Isçileri Sendikasi (TÜMTIS), die im letzten Jahr nach zwei gewerkschaftlichen Organisationskampagnen festgenommen worden waren, wurden am vergangenen Freitag nach ihrem ersten Verhandlungstermin gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Gemeinsam mit acht anderen Gewerkschaftern stehen sie unter der Anklage der "Gründung einer kriminellen Vereinigung".

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Vorrang für Kapitalfreiheit führt zu Lohn- und Sozialdumping

International Erklärung der AG betrieb&gewerkschaft DIE LINKE zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes EuGH vom 3. April 2008 zum Niedersächsischen Landesvergabegesetz

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Irische Gewerkschaften für eine NEIN zum EU-Reformvertrag!

InternationalDie Irischen Gewerkschaften stehen in diametralem Gegensatz zur ÖGB-Hierarchie, die eine geradezu peinliche Unterwürfigkeit gegenüber der Regierung an den Tag gelegt hat.

(mehr)

?

CETA - nicht mit mir!

Die Plattform TTIP stoppen hat die Online-Aktion: “CETA – nicht mit mir! Nein zu TTIP 1.0!" gestartet: