write an essay on pollution cv writing service us finance order a dissertation from proquest small business health insurance plan resident evil 4 assignment ada doctoral dissertation assistance john piper masters thesis anthropology write a letter to a phd


Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK Mittwoch, 27. Oktober 2021 @ 08:22

GLB fordert die Wiederherstellung der Sonn- und Feiertagsruhe

  • Mittwoch, 3. Mrz 2021 @ 10:12
  • Angezeigt 825
News Die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB und AK (GLB) fordert am heutigen Internationalen Tag des freien Sonntags (3.3.) die Wiederherstellung der Sonn- und Feiertagsruhe und unterstützt eine entsprechende Kampagne der „Allianz für den freien Sonntag“, welche die Rücknahme der Ausnahmeregelung (vier Sonn-/Feiertage pro Jahr und Arbeitnehmerin) im Arbeitsruhegesetz fordert.
Immerhin sprechen sich 60 Prozent der Österreicher*innen für den Erhalt des freien Sonntags aus, noch höher ist die Zustimmung bei den Handelsangestellten: „Wir lehnen daher alle Versuche entschieden ab, die Sonntagsöffnung im Handel durchzusetzen – und fordern stattdessen, dass der freie Sonntag auch in den Supermärkten z.B. auf Bahnhöfen und in sogenannten „Tourismuszonen“ durchgesetzt wird“, so Oliver Jonischkeit, GLB-Bundessekretär und AK-Rat in Wien.

Gerade in Wien wurden immer wieder Fälle bekannt, in denen Geschäfte den freien Sonntag einfach ignoriert und aufgesperrt haben. Gerade hier braucht es auch laufend Kontrollen, um dies zu verhindern: „Der erwerbsfreie Sonntag ist oft der einzige Tag, den Familien gemeinsam verbringen können – vieles, vom Sport bis zur Kultur, ist nur dann möglich, wenn es gelingt, ihn gegen alle Angriffe zu verteidigen“, so Jonischkeit.

Der Gewerkschaftliche Linksblock ist Mitglied der „Allianz für den freien Sonntag“ – diese und die aktuelle Kampagne ist hier zu finden: https://www.freiersonntag.at