comment faire une dissertation en droit administratif service marketing literature review custom admissions essay station essays about colors narrative essay helping others real estate agency business plan homework for grade 2 write my essay for me sfu creative writing


Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK Samstag, 18. September 2021 @ 16:37

„Die Arbeit“ Nummer 3/2021

  • Dienstag, 20. Juli 2021 @ 08:00
  • Angezeigt 106.874
Über uns
Mitte Juli erscheint die Nummer 3/2021 des GLB-Magazins „Die Arbeit“. Auch in dieser Ausgabe wieder mit zahlreichen Beiträgen zu aktuellen gewerkschaftlich interessanten Themen.

Und wie in jeder Nummer gibt es Berichte über die AK-Vollversammlungen, bemerkenswerte Zitate, die Fundgrube, eine Faktenbox, Buchtipps, Ankündigungen und als Abschluss Karl Bergers Cartoon.

So wie immer erhalten diese Ausgabe alle Abonnent*innen und GLB-Mitglieder und sie steht auch für Verteilungsaktionen in Betrieben etc. zur Verfügung.

Vier-Tage-Woche, JA ABER...

  • Sonntag, 18. Juli 2021 @ 10:45
  • Angezeigt 435
Meinung
Josef Stingl zu einer Kampagne von SPÖ und FSG

Nur noch wenige aktiv in der Lohnsklaverei befindliche Arbeiter*innen und Angestellte haben eine allgemeine Arbeitszeitverkürzung am eigenen Leib miterlebt. Denn fast 50 Jahre ist es her, dass die gesetzlich geregelte 40-Stunden-Woche zur Realität wurde.

Die reichsten Österreicher*innen

  • Mittwoch, 30. Juni 2021 @ 08:00
  • Angezeigt 13.143
Fakten Reichtum hat Name und Adresse. Nachstehend die Rangliste der Vermögen der 100 reichsten Österreicher_innen, davon 45 Milliardär*innen (Angaben in Mio. Euro, Quelle: trend, 26.6.2021): Die TOP10 besitzen – die Corona-bedingten Verluste von 2020 wurden mehr als aufgeholt – 109,50 Mrd. Euro (2020: 85,76), die TOP50 besitzen 178,95 Mrd. Euro (2020: 146,76), die TOP100 besitzen 203,02 Mrd. Euro (2020: 169,75). Eine Vermögenssteuer von nur zwei Prozent würde allein vom Reichtum der TOP100 pro Jahr mehr als vier Milliarden Euro bringen. Das Geld für eine Umverteilung und soziale Gerechtigkeit ist also vorhanden, es muss nur abgeholt werden.

Höhere KV-Abschlüsse müssen her!

  • Dienstag, 29. Juni 2021 @ 18:30
  • Angezeigt 757
Meinung
Anne Rieger zur aktuellen Konjunkturentwicklung

Bei der OMV, dem größten Industrie-Unternehmen Österreichs, stieg das bereinigte Betriebsergebnis im ersten Quartal 2021 um 424 auf 870 Mio. Euro.

Wolf im Schafspelz als Retter gefeiert?

  • Sonntag, 13. Juni 2021 @ 11:00
  • Angezeigt 478
OÖ Kürzlich wurde bekannt, dass der Investor Siegfried Wolf mit seiner WSA Beteiligungs GmbH das MAN-Werk in Steyr übernimmt. So erfreulich es ist, dass der Standort nicht geschlossen wird, gehen aus Sicht der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) mit der Übernahme deutliche Nachteile für die Lohnabhängigen einher. Ein Drittel der Beschäftigten muss gehen, Wolf kürzt die Löhne um 15 Prozent vom Nettobezug.

Blümel will Steuerbonus für Unternehmen

  • Montag, 31. Mai 2021 @ 11:10
  • Angezeigt 461
Meinung
Anne Rieger über das krasse Gegenteil einer Vermögenssteuer

Mit dem Trick „fiktive Eigenkapitalverzinsung“ will der Finanzminister seinen Auftraggebern eine weitere Milliarde Euro unserer Steuergelder schenken. Wie das geht? Zinsen für Kredite kann ein Betrieb schon heute gewinnmindernd von der Steuer absetzen. Das soll künftig auch für das Eigenkapital möglich sein.

Produktivität ist für Zukunft des Sozialstaates maßgeblich

  • Freitag, 28. Mai 2021 @ 12:29
  • Angezeigt 403
News Nicht die Demografie, sondern die Produktivität ist für die Zukunft des Sozialstaates maßgeblich, stellt Georg Erkinger, Bundesvorsitzender der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) zum immer wieder angeheizten Versuch junge Menschen gegen die ältere Generation auszuspielen klar.

Corona verstärkte Ungleichheit

  • Donnerstag, 27. Mai 2021 @ 18:00
  • Angezeigt 377
Salzburg
Die 5. Vollversammlung der Arbeiterkammer Salzburg fand am 27. Mai 2021, 60 Prozent der Kammerrät*innen nahmen in Präsenz, 40 Prozent online teil. Martin Schürz stellte online zum Thema „Neue Verteilungskämpfe in Zeiten der Pandemie“ fest, dass Corona die Ungleichheit vertieft und die Vermögenskonzentration zugenommen haben.

Page navigation