articles on homework is harmful or helpful interesting research paper topics for college bikini kill lyrics anti pleasure dissertation college essays new york times how to write an admission essay descriptive dissertation writing schedule


Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK 

Vida

Das Karussell dreht sich

  • Dienstag, 24. Juni 2008 @ 08:11
Vida Von Franz Grün

Bahn, Post und Telekom sind die bekanntesten Spielwiesen für Privatisierungsgelüste neoliberaler bekannter und weniger bekannter Politiker verschiedenster Couleurs. Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre startet die neoliberale Politik und wird, teilweise durch die Medien unterstützt, gesellschaftsfähig gemacht.

ÖBB-Filz und kein Ende...

  • Samstag, 19. April 2008 @ 10:35
Vida Von Werner Beier, GLB-Vida, Stv. GLB-Vorsitzender

Wie aus den Medien zu entnehmen, werden die Chef-Etagen des ÖBB-Konzerns mit schwerwiegenden Vorgängen und Affären belastet. Der GLB-Vida sieht darin - unabhängig von Tatsachengehalten – das Vorspiel zu umfassenden Neubesetzungen von Schlüsselpositionen durch politisch motivierte Steuerungsprozesse.

Eklat bei VIDA Bundesvorstandssitzung

  • Donnerstag, 13. Dezember 2007 @ 22:03
Vida Wie gewöhnlich hielten die Funktionäre der FSG am 13. Dezember ihre Fraktionssitzung im Vorlauf der für 14 Uhr angesetzten Bundesvorstandssitzung ab.

Die „Privilegien“ der Eisenbahner und die Realität

  • Sonntag, 1. Januar 2006 @ 22:34
Vida Vizekanzler und Infrastrukturminister Hubert Gorbach (BZÖ) hat mit der Ankündigung das Dienstrecht der Eisenbahner per Gesetz zu ändern neuerlich eine Debatte über die „Privilegien“ der Eisenbahner losgetreten. Bezeichnenderweise regen sich ausgerechnet millionenschwere Unternehmer und Manager die selber mitten im Futtertrog sitzen über die „Privilegien“ der Eisenbahner auf. Nachstehend einige der üblichen Behauptungen über diese „Privilegien“ und die tatsächliche Situation:

GLB-INFRA: Siemens feiert! Wir feuern Siemens. Feuern Sie mit!?

  • Sonntag, 3. Oktober 2004 @ 15:31
Vida Mit einem "öffentlichen Leichenschmaus" demonstrierte der Gewerkschaftliche Linksblock-INFRA (GLB-INFRA), am 3.Oktober 2004 vor der Oper in Wien dagegen, wie ein Weltkonzern wie Siemens seine Belegschaft mit Arbeitszeitverlängerung um ihre Löhne bringt.

Argumente für die ÖBB und für die EisenbahnerInnen

  • Donnerstag, 1. Januar 2004 @ 18:08
Vida Die häufigsten Angriffe:

Die haben ja so viele Privilegien!
Welche meinst Du? Meist weis keiner eine Antwort!

Die gehen schon mit 50 in Pension!
Stimmt nicht! Die Neuen (seit 1996) sind im ganz normalen ASVG (65) – der Rest geht jetzt frühestens mit 61,5 Lebensjahren oder mindestens nach 42 Dienstjahren in Pension. Aber dafür zahlen sie um 47% höhere Pensionsbeiträge und in der Pension einen zusätzlichen 5,8 % Pensionssicherungsbeitrag. Im Vergleich zu den Beitragszahlungen müssten ASVG-Versicherte bis 75 arbeiten.

Page navigation