Willkommen bei GLB - Gewerkschaftlicher Linksblock in ÖGB und AK

„Die Arbeit“ Nummer 3/2018

Über uns Ende Juli erscheint die Nummer 3/2018 des GLB-Magazins „Die Arbeit“. Auch in dieser Ausgabe wieder mit zahlreichen Beiträgen zu aktuellen gewerkschaftlich interessanten Themen. Und wie in jeder Nummer gibt es bemerkenswerte Zitate, die Fundgrube, eine Faktenbox, Buchtipps, Ankündigungen und als Abschluss Karl Bergers Cartoon.

So wie immer erhalten diese Ausgabe alle Abonnent_innen und GLB-Mitglieder und sie steht auch für Verteilungsaktionen in Betrieben etc. zur Verfügung. Interessent_innen schicken wir diese Ausgabe als Print oder PDF gerne zu, Anforderungen per Mail an office@glb.at mit Angabe der Post- bzw. Mailadresse. Die Nummer 4/2018 erscheint Ende November 2018.

Zur Causa GLB-Gemeindebedienstete

Über uns Ausschluss des Vereins „GLB-Gemeindebedienstete“ aus dem Gewerkschaftlichen Linksblock.

Der Gewerkschaftliche Linksblock setzt sich laut Statut unter anderem für die Bekämpfung des Faschismus ein und fordert in seinen „13 Punkten für ein besseres Leben“ auch aufgrund des antifaschistischen Grundverständnisses des ÖGB den Ausschluss der Fraktion der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA).

Offenlegung

Über uns Offenlegung laut § 25 Mediengesetz: Medieninhaber (Verleger) der Website http://www.glb.at ist der Verein Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB und in der AK.

Der GLB ist Teil des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und bekennt sich zur Hauptresolution des 1. Bundeskongresses des ÖGB.

Der GLB ist ein Verein. Vorstandsmitglieder sind Josef Stingl (Bundesvorsitzender), Barbara Buchacher-Kundi und Cristina Tamas (Stellvertretende Bundesvorsitzende), Oliver Jonischkeit (Bundessekretär) und Martina Höllisch (Kassierin).

Die Blattlinie entspricht den Grundsätzen des Vereins GLB.

GLB steht klar für AK-Pflichtmitgliedschaft

Über uns Ein klares Bekenntnis zur Pflichtmitgliedschaft der Kammern war der Kernpunkt der Bundeskonferenz der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) die am 12. November 2017 in Graz stattfand. Gleichzeitig wurde eine Gleichsetzung der Arbeiterkammer als wichtigster gesetzlicher Interessenvertretung der Lohnabhängigen mit der institutionalisierten Sozialpartnerschaft abgelehnt.

Statut des GLB

Über uns Das aktuelle Statut des Vereins „Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB und in der AK“ wurde von der GLB-Bundeskonferenz am 12. November 2017 in Graz beschlossen.

GLB-Jahreskalender 2018

Über uns Auch für 2018 gibt es wieder den schon traditionellen roten GLB-Jahreskalender, der in zahlreichen Betrieben von den Kolleg_innen gerne als Nachweis für die Eintragung von Arbeitszeiten, Urlauben, Zeitausgleich etc. verwendet wird.

Der 44-seitige Kalender im handlichen Kleinformat (9,5 x 15 cm) enthält neben dem eigentlichen Kalendarium (mit wichtigen Jahrestagen) eine Jahresübersicht, die Ferientermine sowie zahlreiche Infos über den GLB und alle wichtigen Kontaktadressen.

Bestellungen unter office@glb.at.

GLB trauert um Fritz Höllisch

Über uns Tief betroffen haben wir die Nachricht erhalten, dass Kollege Fritz Höllisch am 23. April plötzlich von uns gegangen ist.

Spenden erbeten

Über uns Unser Magazin „Die Arbeit“ erscheint viermal im Jahr und geht laufend auf die aktuellen Fragen ein, die lohnabhängig Beschäftigte, Erwerbsarbeitslose, Prekarisierte, Pensionist_innen und alle gewerkschaftlich Interessierten betreffen.