GLB
Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB)
Druckfähige Version anzeigen

Solidarität mit Reza Shahabi

International Reza Shahabi, Vorstandsmitglied des Exekutivkomitees der Gewerkschaft der Teheraner Busgesellschaften, ist seit Juli dieses Jahres inhaftiert und befindet sich in der Abteilung 209 des berüchtigten Evin Gefängnisses in Tehran. Obwohl seine viermonatige Vorenthaltung abgelaufen ist, lässt man ihn nicht frei.

Laut diverser Berichte – und obwohl Reza Shahabis Familie ein Kaution von 60 Millionen Tuman für seine vorübergehende Entlassung vorbereitet hat, verzögern die Behörden seine Entlassung.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

EU unterwegs aufs Abstellgleis?

International„Wir entfernen uns immer weiter von einem Europa mit guten Arbeitsplätzen und einer fairen Verteilung der Einkommen und Vermögen“ meint der oö AK-Präsident Johann Kalliauer. Und die frühere Vize-Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Ursula Engelen-Kiefer, beklagt „die soziale Schieflage in der Haushaltspolitik der EU-Länder“ bei welcher Lohnabhängige und PensionistInnen „den Hauptteil der Lasten für die gigantischen Rettungsschirme“ zu tragen haben.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

29.September: Internationaler Aktionstag gegen die kapitalistischen Krisen

InternationalBELASTUNGS-PAKETE STOPPEN!

Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) hat für 29.September zu einem internationalen Aktionstag gegen die kapitalistischen Krisen aufgerufen.
Auch das Europäische Sozialforum, welches vom 1.-4.Juli in Istanbul stattfand, rief zu gemeinsamen Aktionen mit den Gewerkschaften auf und mobilisiert von Spanien bis Russland und der Ukraine.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Solidarität mit Mahmud Salehi

InternationalMahmud Salehi, einer der bekanntesten iranischen Gewerkschaftsaktivisten, der seit dem 09. April 2007 in der Stadt Sanandaj (Provinz Kurdistan) inhaftiert war, sollte am 23. März nach Abbüßung seiner Haftstrafe freigelassen werden. Mahmud Salehi hat seit dem aus Protest einen Hungerstreik, bei dem er selbst das Trinken verweigert, begonnen und will diesen Hungerstreik bis zu seiner Freilassung fortsetzen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Südafrika: Hinter den Kulissen der Fußball-WM

International Von Walter Sauer

Nun ist sie also da, die Fußball-WM in Südafrika – ein Mega-Event für den Sport, die Medien und nicht zuletzt für den Kommerz.

Allen Unkenrufen zum Trotz wurden die Stadien punktgenau fertiggestellt, bewährt sich die komplexe Organisation reibungslos, ist die Stimmung phantastisch. In den Augen des internationalen Fußballverbandes FIFA ist ein erfolgreicher Abschluss der WM schon absehbar.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Man schlägt die Griechen und meint den Sozialstaat

International Von falschen Schuldzuweisungen und notwendigen Tabubrüchen in der Debatte um das hellenische Finanzdebakel - Von Sepp Wall-Strasser

Es ist, also wohnte man einem rituellen Schlachtopfer bei: Da wird uns ein Land vorgeführt, welches alle Übel und Krankheitserreger der Zeit in sich trägt - korrupt bis in die Knochen, faul, verschlagen, verschwenderisch. Ganze Heerscharen von Staatsbeamten liegen dem Staat auf der Tasche, die halbe Bevölkerung lebt in Pension, kein Wirt zahlt Steuern - ein Abschaum von Land! Sogar Investmentbanker ekelt es noch beim Aussprechen des Urteils: „Griechenland hat über seine Verhältnisse gelebt!“ In seiner öffentlichen Strafung wird Heilung für ganz Europa liegen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

GLB AK-Rat Hobek bekundet Solidarität mit Streikenden in Griechenland

International "Europäische Großbanken gerettet, griechische Arbeitnehmer, Arbeitslose und PensionistInnen geopfert", auf diese Formel brachte der GLB-Arbeiterkammerrat Robert Hobek die Beschlüsse der EU, des IWF und der griechischen Regierung. Unsere Solidarität - so Hobek - "gilt den Streikenden und demonstrierenden Menschen in den griechischen Städten, die sich zu Recht gegen das Mega-Sparpaket auf ihre Kosten wehren."

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Linkes Votum bei griechischem Gewerkschaftskongress

InternationalBei den Vorstandswahlen des am 25. April 2010 stattgefundenen 35. Kongress der Gewerkschaft der Beschäftigten der Privatwirtschaft (OIYE), welcher 44.000 Mitglieder zählt, gab es ein eindeutiges Votum für die Linke, die somit für ihre aktive Rolle im Kampf gegen die Krisensanierung gestärkt wurde.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Griechenland - der Sündenbock in der EU?

International Von Oliver Jonischkeit

„Wie die Griechen das Sparen lernen“, „EU macht Griechen Dampf“ (Stern) und ähnliche Schlagzeilen lieferten uns die deutsche und österreichische Presse regelmässig an den Frühstückstisch.

Ein drastisches Sparprogramm soll die Neuverschuldung von 12,7 Prozent im Jahr 2009 auf unter drei Prozent im Jahr 2012 drücken.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Kampf um Krisenlasten geht weiter

International Von Gerald Kemski

„Wir zahlen nicht für Eure Krise“ unter dieser Losung demonstrierten zehntausende am 28. März 2009 in Berlin, Frankfurt, London und anderswo. Aufgerufen hatten Linke aus Gewerkschaften, Parteien und Initiativen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

WGB-Aktionstag gegen Ausbeutung im April 2010

International Von Oliver Jonischkeit

Letztes Jahr fand erstmals rund um den 1. April der internationale Aktionstag des Weltgewerkschaftsbundes statt, an dem sich Gewerkschaften aus allen fünf Kontinenten beteiligten.

Millionen ArbeiterInnen und Angestellte demonstrierten gegen die Auswirkungen der kapitalistischen Finanzkrise. Der Gewerkschaftliche Linksblock beteiligte sich aktiv an der grossen Bündnisdemo Ende März in Wien, die unter dem Motto „Wir zahlen eure Krise nicht“ stattgefunden hat.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Kampf gegen Privatisierung ist international ein Thema

International Bei der gemeinsamen Kundgebung von GLB und ADA vor der türkischen Botschaft in Wien am 12. Februar 2010 wies GLB-Bundessekretär Oliver Jonischkeit in einer kurzen Rede darauf hin, dass wir auch in Österreich gegen Privatisierungen kämpfen - ein Kampf, der zur Zeit in ganz Europa geführt wird.

"Daher ist uns die Solidarität mit den TEKEL-Beschäftigten ein besonderes Anliegen - auch die Gewerkschaften in Österreich und der ÖGB sind hier gefordert", so Jonischkeit.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

GLB-Protest beim türkischen Botschafter

InternationalMit Protestschreiben an den türkischen Botschafter in Österreich, Kadri Ecved Teczan forderte die Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB) die Einhaltung der Menschenrechte auch im Land der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 in Istanbul. Wörtlich heißt es in dem von GLB-Bundessekretär Oliver Jonischkeit und dem Wiener GLB-Arbeiterkammerrat Robert Hobek gezeichneten Schreiben:

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

TEKEL-ArbeiterInnen streiken trotz Polizeirepressalien

International Solidaritätskundgebung am Freitag, 12. Februar 2010, 10:30 Uhr vor dem türkischen Konsulat in Wien 13., Hitzinger Hauptstrasse 29.

Die Organisationen ADA (Alternative Solidarität) und GLB (Gewerkschaftlicher Linksblock) richten sich mit folgendem dringenden Aufruf an alle Demokratlnnen und GewerkschafterInnen:

Mehr als 10.000 TEKEL-Arbeiterlnnen streiken nun seit 52 Tagen und protestieren gegen eine Blitzentscheidung der Regierung, alle noch in staatlicher Hand befindlichen TEKEL-Lagerstätten noch Mitte 2010 zu schließen.

(mehr)

Druckfähige Version anzeigen

Türkei: Tekel-TabakarbeiterInnen streiken trotz Polizeirepressalien

International Die Migrantlnnenorganisation ADA (Alternative Solidarität) richtet sich mit folgendem dringenden Aufruf an alle Demokratlnnen und GewerkschafterInnen:

Mehr als 10.000 Tekel-Arbeiterlnnen streiken nun in der vierten Woche und protestieren gegen eine Blitzentscheidung der Regierung, alle noch in staatlicher Hand befindlichen Tekel-Lagerstätten noch Mitte 2010 zu schließen.

(mehr)

?

CETA - nicht mit mir!

Die Plattform TTIP stoppen hat die Online-Aktion: “CETA – nicht mit mir! Nein zu TTIP 1.0!" gestartet: